Die Forschungsgruppe »Prehistoric Phenomena« untersucht die entscheidenden Veränderungen der menschlichen Gesellschafts- und Lebensmodelle, die vom frühen Holozän bis zu den beginnenden Metallzeiten (ca. 10.–3. Jahrtausend v. Chr.) im Gebiet von Asien bis Südosteuropa zu beobachten sind. Im Fokus stehen die ersten sesshaften Ackerbaukulturen im Neolithikum, ihre soziokulturellen Strukturen sowie technologische und innovative Prozesse bis zur Entstehung erster protourbaner Gesellschaften im Verlauf der Kupfer- und frühen Bronzezeit.

 


Online Repositorium Prehistoric Anatolia
Pusta Reka Research NEOTECH Project
Visualizing the Unknown Balkans
Prehistoric Anatolia
Pathways to the Late Neolithic of Central and Western Anatolia
Kalba
Prehistoric Sirvan
Neolithic and Early Bronze Age finds from excavations at the citadel of Midea
Burial Practices in the Southern Pre-Pottery Neolithic Levant
Characterisation of Early Neolithic chert resources in the Pusta Reka region
Characterisation and provenance studies of Lower Palaeolithic stone tools from Karain Cave
A new approach for golden treasures
Households at the Dawn of the Bronze Age
The Role of Households at the Dawn of the Bronze Age
Platia Magula Zarkou in Thessalien
Prähistorischer Umlandsurvey Pergamon
Wechselwirkung prähistorischer Pyrotechniken in Handwerk und Gewerbe
Early Textile Production in the Anatolian-Aegean World
Ägäische Frühzeit: Das neolithische und vorpalatiale Kreta
Modelling the Neolithic