Die Forschungsgruppe ›Historische Bauforschung‹ widmet sich der wissenschaftlichen Erschließung des gebauten kulturellen Erbes unter Anwendung integrativer Methoden zur Baudokumentation und Bauanalyse. Zeitlich reichen die Projekte von der Antike bis in die Neuzeit. Im Rahmen spezifischer Themenstellungen und kontextueller Architekturstudien erfolgen Forschungen zur Lebensdauer, zur Verfallsgeschichte sowie zur Transformation von Bauwerken und Tragkonstruktionen, um die jeweilige Architektur, ihre Nutzung und Bedeutung im zugehörigen zeitgeschichtlichen Kontext zu beleuchten und einzuordnen. Ein weiteres Arbeitsfeld bilden theoretische Diskurse zur Disziplin Bauforschung sowie Fragen der Denkmalpflege in Bezug auf den Erhalt und die Vermittlung von historischer Architektur.