Dieser Sammelband enthält 21 Beiträge zu Werk und Wirken von Joseph Eckhel, der mit seiner achtbändigen »Doctrina numorum veterum« (Wien, 1792–1798) nach dem Urteil der Zeitgenossen die antike Numismatik als Wissenschaft neu begründete. Der Band stellt Eckhel in den Kontext der Entwicklung der Altertumswissenschaften in der Zeit der Aufklärung und bietet wichtige Einblicke in die numismatische Methodengeschichte.