AG »Kult und Heiligtum«

Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich hauptsächlich mit jenen Aspekten antiker Religionen, die aus archäologischen Befunden und den darin vergesellschafteten Artefakten und Biofakten erschlossen werden können. Schriftliche Zeugnisse werden, wo immer sie vorhanden sind, für die Interpretation herangezogen. Ziel ist, das Kultgeschehen zu rekonstruieren und die Funktionen der einzelnen Gebäude und Bereiche der heiligen Bezirke zu erfassen.

In der Gegenüberstellung von Kultzeugnissen aus unterschiedlichen Zeitepochen (Früheisenzeit bis Mittelalter) sollen Konstanten und Wandel von Religion und Riten erkannt und analysiert werden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Nachnutzung paganer Heiligtümer im Mittelalter.

Geografisch konzentrieren sich die Projekte auf den Ägäisraum.

 

Leitung: Michael Kerschner