Dr.

Peter Urbanitsch

peter.urbanitsch(at)assoc.oeaw.ac.at
+43-1-51581-7307
 

Peter Urbanitsch ist ehrenamtlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich Geschichte der Habsburgermonarchie und Senior Scientist i.R.

Kurzbiografie


Studium der Geschichte und Anglistik an den Universitäten Wien und London, Promotion 1967, 1968 bis 2007 Tätigkeit an der Kommission für Geschichte der Habsburgermonarchie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, seit 2007 im Ruhestand, bis dahin Mitherausgeber der Reihe „Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie“ (30 Bände), Mitherausgeber der Serie „Die Habsburgermonarchie 1848–1918“, Bände I bis IX/2 (1973–2010), Herausgeber des „K.u.K. Archiv“ (1999–2009), stellv. Kurator der Ausstellung „996–1996. ostarrîchi-Österreich. Menschen–Mythen–Meilensteine 1996.

Forschungsschwerpunkte


Zeit: 19. und frühes 20. Jahrhundert
Raum: Habsburgermonarchie
Themen: Bildungswesen in Cisleithanien; Bearbeitung ausgewählter Artikel aus den Bänden I–VI der Reihe „Die Habsburgermonarchie 1848–1918“ und Herstellung eines zweibändigen Textes als Basis für Übersetzungen ins Rumänische; Verwaltung und Bürokratie in Cisleithanien und in den Kronländern.

Wichtigste Publikationen


  • Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bände I bis IX/2 (Wien 1973–2010).
  • Pluralist Myth and Nationalist Realities: The Dynastic Myth of the Habsburg Monarchy. A futile Exercise in the Creation of Identity?; in: Austrian History Yearbook 25 (2004) 101-141.
  • Die Gemeindevertretungen in Cisleithanien; in: Die Habsburgermonarchie 1848—1918 VII/2: Verfassung und Parlamentarismus, hrg. von Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (Wien 2000) 1199-2281.
  • The High Civil Service Corps in the Last Period of the Multi-Ethnic Empire between National and Imperial Loyalties; in: Historical Social Research/Historische Sozialforschung 33/2 (2008), Special Issue: Victor Karady (ed.), Elite Formation in the Other Europe (19th–20th century)/Elitenbildung im “anderen” Europa (19. und 20. Jahrhundert) 193–213.
  • Österreichs Schulen. Organisatorischer und struktureller Wandel 1848 bis 1914; in: Kindheit und Schule im Ersten Weltkrieg, hrg. von Hannes Stekl, Christa Hämmerle, Ernst Bruckmüller (=Austriaca. Schriftenreihe des Instituts für Österreichkunde, Wien 2015) 45–73.
  • Rudolf Gräf (Hg.) - Peter Urbanitsch (Bearb.) - Iosif Marin Balog et al. (Übers.), Monarhia Habsburgică (1848-1918), 2019

Weitere Publikationen

Monographien

Monographien

Herausgeberschaften und Sammelbände

Herausgeberschaften und Sammelbände

  • Gerhard Ammerer et al. (eds.): Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung Bd. 49, Wien: Oldenbourg 2007.
  • Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Band VIII: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, 2. Teilband Die Presse als Faktor der politischen Mobilisierung, Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Wien: ÖAW 2006.
  • Die Habsburgermonarchie 1848-1918 Band I: Die wirtschaftliche Entwicklung, Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Wien: Verlag der ÖAW 2005.
  • 1

Artikel

Artikel

  • Peter Urbanitsch: Jan Palacký und das Wahlrecht in der Wählerklasse des großen Grundbesitzes, in: Lubos Velek Jiri Pokorný (ed.): Nationalismus, gesellschaft und Kultur in Mitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, Praha 2007.
  • William D. Godsey Gerhard Ammerer: Die Stände in der Habsburgermonarchie. Eine Einleitung, in: William D. Godsey Gerhard Ammerer (ed.): Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 49, Wien/München: Oldenbourg 2007, S. 13-41.
  • Peter Urbanitsch: Mýtus pluralismu a realita nacionalismu. Dynastický mýtus habsburské monarchie – zbyteÿná snaha o vytvoÿení identity?, Kudÿj. ÿasopis pro kulturní dÿjiny2006/1; 2006/2 (2006), S. 46-68; 35-53.
  • Peter Urbanitsch: Der Politiker Adolph von Tschabuschnigg und der österreichische Reichsrat, in: Primus-Heinz Kucher (ed.): Adolf Ritter von Tschabuschnigg (1809–1877). Literatur und Politik zwischen Vormärz und Neoabsolutismus, Literaturgeschichte in Studien und Quellen, Bd. 13, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2006, S. 233-271.
  • Peter Urbanitsch, Ernst Hanisch: Die Prägung der politischen Öffentlichkeit durch die politischen Strömungen, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 VIII: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, 1. Teilband: Vereine, Parteien und Interessenverbände als Träger der politischen Partizipation, Wien: Verlag der ÖAW 2006, S. 15-111.
  • Peter Urbanitsch: Zur „peregrinatio academica“ von Wiener und Prager Professoren in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Michal Svatoš et al. (eds.): Magister noster. Sborniík statí věnovaných in memoriam prof. PhDr. Janu Havránkovi CSc./Festschrift in memoriam Prof. PhDR. Jan Havránek, CSc./Studies dedicated to PhDr. Jan Havránek, CSc., in memoriam, Praha: Univerzita Karlova v Praze 2005, S. 297-314.
  • Peter Urbanitsch: Zwischen Revolution und Konstitutionalismus. Rokitanskys Weg in die Politik, in: Helmut Rumpler und Helmut Denk (eds.): Carl Freiherr von Rokitansky, 1804-1878. Pathologe – Politiker – Philosoph – Gründer der Wiener Medizinischen Schule des 19. Jahrhunderts. Gedenkschrift zum 200. Geburtstag, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 147-161.
  • 1

Sonstige

Sonstige

  • Peter Urbanitsch: Vom „Fürstendiener“ zum „politischen Beamten“? Die Beamtenschaft in der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert (bis 1914/18)Bologna/Berlin, 2007.
  • Peter Urbanitsch: Die Wahlen in die Bezirksvertretungen der Untersteiermark. Rechtliche und nationalitätenpolitische Aspekte im späten 19. JahrhundertLjubljana, 2007.
  • Peter Urbanitsch: Schlesinger, Ludwig, Neue Deutsche Biographie 23 (2007), S. 64.
  • Peter Urbanitsch: Schönborn, Friedrich, Neue Deutsche Biographie 23 (2007), S. 397-398.
  • Peter Urbanitsch: Die nationalen Ausgleichsversuche in den Ländern Cisleithaniens in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg - Gemeinsamkeiten und UnterschiedeBrünn, 2006, Internationale Tagung: "Moravské vyrovnání z roku 1905: moznosti a limity národnostního smíru ve strední Evrope / Der Mährische Ausgleich von 1905: Möglichkeiten und Grenzen für einen nationalen Ausgleich in Mitteleuropa".
  • Peter Urbanitsch: Bürgerliche Eliten, Modernisierung und Wertewandel in Klein- und Mittelstädten Cisleithaniens 1848–1918Brünn, 2006.
  • Peter Urbanitsch: Rudolph Johann Josef Rainer, Erzherzog von Österreich, Neue Deutsche Biographie 22 (2005), S. 180 f.
  • Peter Urbanitsch: Rudolph Franz Carl Joseph, Erzherzog von Österreich, Kronprinz, Neue Deutsche Biographie 22 (2005), S. 181 f.
  • Peter Urbanitsch: Saurau, Franz Joseph, Neue Deutsche Biographie 22 (2005), S. 466 f.
  • Peter Urbanitsch: Schlesien, Oesterreichisches Musiklexikon, Band IV (2005), S. 2083-2088.
  • Peter Urbanitsch: Die böhmischen Reichsratsabgeordneten und die Novelle zum Reichsvolksschulgesetz 1883 (The Bohemian Representatives in the Imperial Parliament and the Amendment to the Law of Elementary School Education)Praha, 2005.
  • 1

Downloads