Mo, 28.03.2022 14:02

"Early Career Award" der Comparative Cognition Society

verliehen an Dr. Marisa Hoeschele vom Institut für Schallforschung.

Marisa Hoeschele. Foto: ISF, ÖAW/Pichler

Dr. Marisa Hoeschele, Gruppenleiterin der Musikalität und Bioakustik Gruppe am Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, ist diesjährige Preisträgerin des NachwuchswissenschafterInnen-Preis "Early Career Award 2022" der Comparative Cognition Society (CCS). Der Preis ist mit 1000 US- Dollar dotiert. An der im April stattfindenden 29. Konferenz der Comparative Cognition (CO3) ist Marisa Hoeschele eingeladen, ihre Forschung in einem Vortrag vorzustellen. Wir gratulieren unserer Kollegin!