Psychoakustik und experimentelle Audiologie
Mathematik und Signalverarbeitung in der Akustik
Wissenschafterin

Tel.+43 1 51581-2558
Email: clara.hollomey(at)oeaw.ac.at

 

Akademischer Hintergrund


Clara Hollomey studierte Elektrotechnik-Toningenieur an der Universität für Musik und darstellende Kunst und der Technischen Universität Graz und schloss das Studium 2014 mit der Diplomarbeit „Real time spectrogram inversion“ und ausgezeichnetem Erfolg ab. Ihre Dissertation schrieb sie an der Glasgow Caledonian University in Kollaboration mit dem MRC Institute for Hearing Research über die Modellierung von Klangfarbenwahrnehmung. Von 2018 bis 2019 beschäftigte sie sich als PostDoc an der Technischen Universität München mit den Effekten der geometrischen Länge von Linienschallquellen auf deren wahrgenommene Quellbreite und mit der Implementierung echtzeitfähiger Algorithmen für Anwendungen in der virtuellen Akustik. Danach entwickelte sie beim Startup navel robotics akustik-basierte SLAM (Simultane Positionsbestimmung und Umgebungserkennung) Algorithmen. Sie begann ihre Tätigkeit am Institut für Schallforschung im September 2020.

Derzeitige Forschung


Clara Hollomey arbeitet an der Entwicklung der Auditory Modeling Toolbox (AMT) und der Large Time Frequency Analysis Toolbox (LTFAT). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung von Algorithmen zur Audio Signalverarbeitung sowie zur Modellierung des menschlichen Gehörs.

 

 

Publikationen

Publikationen