Jasmin Huber

, MA

Projektmitarbeiterin

FG »Mediterrane Ökonomien«

Kontakt

Telefon:

Standort: Franz Klein-Gasse 1 | 1190 Wien

Kurzbiografie

Studium der Archäologischen Wissenschaften mit dem Schwerpunkt Klassische Archäologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 2010–2013 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2015–2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im FWF-Projekt »Kakovatos und Triphylien im 2. Jahrtausend v. Chr.« am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der ÖAW. 2016–2020 Promotion an der Technischen Universität Darmstadt, Studienrichtung Klassische Archäologie, Seit 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI im Projekt »Der multidimensionale Raum Olympia (Griechenland)«.

DETAILLIERTE BIOGRAFIE

    Forschungsprojekte

    Forschungsschwerpunkte

    • Produktion und Verbreitung mykenischer Keramik
    • Griechenland in der Späten Bronzezeit 
    • Naturwissenschaftliche Analysen von Keramik

    Weitere Publikationen