Mon, 30.03.2020. 18:00

Wunderbares Edirne

+++ ABGESAGT +++ Edirne, heute die westlichste Großstadt der Türkei, war vor der Eroberung Konstantinopels die Hauptstadt des Osmanischen Reichs. Amy Singer, Islamwissenschaftlerin und Historikerin an der Brandeis University, stellt – basierend auf der Analyse eines berühmten Textes von Hekim Beşir Çelebi – die besondere Bedeutung dieser Stadt für die islamische Welt vor.

© The Machiel Kiel Photographic Archive/ Free to use
© The Machiel Kiel Photographic Archive/ Free to use

Hekim Beşir Çelebi, Arzt und Autor am Hof Mehemeds II (1451 bis 1481) in Edirne, verfasste eine Geschichte dieser Stadt, bei der ihre Vorzüge im Zentrum stehen. Er ruft Legenden in Erinnerung, die ihre spirituelle Ausstrahlung preisen, und erzählt von der Bewunderung frt osmanischen Kämpfer für sie – möglicherweise im Bewusstsein der drohenden Eroberung Konstantinopels, das Edirne in Folge der Eroberung von 1453 als Hauptstadt ablösen sollte.

Amy Singer, Islamwissenschaftlerin und Historikerin an der Brandeis University, hat den berühmten Text von Hekim Beşir Çelebi in einem umfassenden Kontext analysiert. Bei ihrem Vortrag an der ÖAW zum Thema „Wonderfull Edirne: A Marvelous Ottoman City“ beleuchtet sie die besondere Bedeutung dieser Stadt für die islamische Welt – mit Verweisen auf den Propheten Mohammed und zeitgenössische spirituelle Führer bis hin zu wichtigen Plätzen in der Stadt, die den herausragenden Charakter Edirnes ausmachen. Singers Vortrag (in englischer Sprache) ist Teil der Reihe „Balkanforschung an der ÖAW“ des Instituts für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der ÖAW und wird in Kooperation mit dem Institut für Orientalistik der Universität Wien veranstaltet.

Gesamtprogramm

Aufgrund der raschen Verbreitung des Corona-Virus hat sich die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) entschlossen, als vorbeugende Maßnahme alle öffentlichen Veranstaltungen bis 15. April 2020 abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die entfallenen Veranstaltungen sollen sobald wie möglich nachgeholt werden. Die neuen Termine sind dann auf der Website der Akademie zu finden.

Information

 

Termin:
30. März 2020, 18:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes, Fachbereich Balkanforschung
Apostelgasse 23, Seminarraum im Erdgeschoß
1030 Wien

Kontakt:
Dr. Joachim Matzinger
T: +43 1 51581-7363
Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraume der ÖAW