Do, 24.11.2022 15:00

Citizen Science & Geoinformation

Die ÖAW lädt zu einem hybriden Diskussionsforum ein, bei dem die Einbindung engagierter Personen in Citizen Science-Projekten im Zentrum steht. Thematisiert werden der Einsatz von Geoinformation-Tools, technische Hürden und Datenschutz, Zielgruppen und geeignete Citizien Science-Forschungsbereiche.

© Wikimedia Commons/CC BY-SA 4.0/Srloarie2

Mit dem Smartphone Tiere und Pflanzen fotografieren und mit Infos zu Ort und Zeit hochladen - Das ist nur ein Beispiel, wie sich Bürger:innen am Datensammeln für wissenschaftliche Kartierungsprojekte beteiligen können. Welche Rolle kommt dabei der Geoinformation zu? Erfüllen beispielsweise aktuelle 'open (geo)data' Angebote die Anforderungen von Citizen Science und sind technologische Plattformen ausreichend und ohne Hürden verfügbar?

Ein Diskussionsforum zum Thema "Geospatial Citizen Science" nimmt Fragen wie diese in den Blick. Die Kommission für Geographic Information Science der ÖAW lädt Interessierte zum Gespräch ein - vor Ort an der ÖAW in Wien oder virtuell. Über technische Fragen hinaus sollen dabei auch gesellschaftliche Aspekte der digital verorteten Citizen Science zur Sprache kommen, beispielsweise: die Eignung für die Schule oder welche Themen sich besonders gut für Geospatial Citizen Science eignen.

Anmeldung und weitere Informationen

Informationen

 

Termin:
24. November 2022, 15:00 bis 17:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal
Sonnenfelsgasse 19
1010 Wien

Kontakt:
gisscience(at)oeaw.ac.at
T: +43 1 51581-3650 
Kommission für Geographic Information Science

 

MDMDFSS
123 4
567 8 9 10 11
12 131415 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1