Dr.

Viola C. Schmid

FG Quartärarchäologie

Kontakt

Telefon:

Standort: Hollandstraße 11–13, 5. Stock | 1020 Wien

Kurzbiografie

Studium der Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Wien und Tübingen. 2019 Promotionsabschluss zum Thema „Die C-A-Schichten der Sibudu-Höhle (KwaZulu-Natal, Südafrika) im Hinblick auf die Steintechnologien des MSA im MIS 5“ mit „Magna cum laude“ an der Universität Tübingen. 2019 wissenschaftliche Angestellte der Universität Genf zur Analyse des Steinartefaktinventars von Toumboura III, Senegal. Seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Tübingen. Von Dezember 2020 bis Februar 2021 Postdoc am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Seit 2014 Lehrtätigkeit am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Universität Tübingen.

    Forschungsschwerpunkte

    • Prähistorische Archäologie im südlichen Afrika und Europa
    • Erkenntnisgewinn zur menschlichen Evolution im Pleistozän in einem weiträumigen Kontext
    • Ausgrabungen und Erforschung von Paläolithikum und Mesolithikum sowie Middle und Later Stone Age
    • Populationsdynamiken, Wissenstransfer und Vernetzung von prähistorischen Gesellschaften
    • Die Entwicklung technologischer Systeme von Jägern und Sammlern
    • Aufarbeitung von Altfunden in Sammlungen