Dr.

Roderick Salisbury

Postdoktorand

FG Prähistorische Identitäten

Kontakt

Telefon: +43 1 51581-6134

Standort: Hollandstraße 11–13, 5. Stock | 1020 Wien

Kurzbiografie

Prähistorischer Archäologe mit dem Forschungsschwerpunkt auf dem europäischen Neolithikum sowie der Kupfer- und Bronzezeit. Seine Forschungen konzentrieren sich auf Mensch-Umwelt-Interaktionen, Landschafts-, Haushalts- und Siedlungsarchäologie, sowie soziale Organisation und Nutzung von Raum. Methoden umfassen GIS-basierte räumliche Analysen und Geoarchäologie. Seine Monographie „Soilscapes in Archaeology: Settlement and Social Organization in the Neolithic of the Great Hungarian Plain“ erschien 2016 im Verlag Archaeolingua.
Nach seinem Doktoratsstudium an der University at Buffalo, das er im Jahr 2010 abschloss, forschte Roderick Salisbury an der University of Leicester und lehrte an den Universitäten von Nottingham und Leicester in Großbritannien. Im Jahr 2012 erhielt er eine Position als Marie Curie Experienced Researcher bei Airborne Technologies in Österreich. Seit 2016 ist er als Post-doc für GIS und Kontextanalyse im ERC Projekt „The Value of Mothers to Society“ verantwortlich.

    Forschungsschwerpunkte

    • Mensch-Umwelt-Interaktionen
    • Kulturökologie
    • Landschaftsarchäologie
    • Haushaltsarchäologie
    • Soziale Organisation und Nutzung von Raum
    • Neolithikum, Kupfer- und Bronzezeit in Mittel- und Südosteuropa
    • Spätarchaische und Woodland-Periode im östlichen Nordamerika
    • Geoarchäologie
    • Siedlungsarchäologie und GIS-basierte räumliche Analysen

     

    Veröffentlichungen

    Beitrag in Fachzeitschrift (5)

    Buch/Monographie (1)

    Konferenzbeitrag: Publikation in Proceedings (1)

    Beitrag in Sammelwerk (5)

    Herausgeberschaft (2)