Dispositive digitaler Pornografie – Zur Verflechtung von Ethik, Technologie und EU-Internetpolitik

Doris ALLHUTTER, 2009

 

Durch die Verbreitung der neuen Medien ist Pornografie Teil der Massenkultur geworden. Doris Allhutter analysiert die Herstellung und Verbreitung pornografischer Inhalte über das Internet und verknüpft die technologischen Aspekte mit den ethischen und politischen Diskussionen zu diesem Thema.


Aus dem Inhalt (Vorwort siehe Downloads):

  • 1. Pornografie als Diskurs, Praktik und Politikfeld
  • 1.1 Geschlechtertheoretischer Zugang: Dekonstruktion und Technowissenschaftsforschung
  • 1.2 Normativität und situiertes Wissen: die feministische Porno-Debatte
  • 1.3 Ko-Konstruktion von Technologie, Geschlecht(erdifferenz) und digitaler Pornografie
  • 1.4 »Disentanglement«
  • 2. Informationsethische Pornografie-Diskurse
  • 2.1 Das Forschungsfeld der Informationsethik
  • 2.2 Dekonstruktion einer Opposition
  • 2.3 Rediskursivierung von Geschlecht und Technologie
  • 3. Soziotechnologische Praktiken: digitale Pornografie als Artefakt
  • 3.1 Visuelle Pornografie und Medientechnologien
  • 3.2 Technologische Verbreitung und Regulierung: die Infrastruktur digitaler Pornografie
  • 3.3 Die Herstellung von CG-Pornografie: Design-Entscheidungen als Schnittstelle zwischen EntwicklerInnen und Artefakten
  • 3.4 Die Repräsentation von Sexualität als Spielelogik: Design-Entscheidungen als Schnittstelle zwischen Porno-Games und UserInnen
  • 3.5 Die Aneignung pornografischer Phantasmen als individueller und kollektiver Akt
  • 4. »Illegale und schädigende Internetinhalte« als Politikfeld
  • 4.1 Der Framing-Ansatz im Forschungsfokus pornografischer Internetinhalte
  • 4.2 Die Entwicklung der EU-Internetpolitik
  • 4.3 Werte und Normen in den »Aktionsplänen zur sichereren Nutzung des Internet«
  • 4.4 Strategien eines Privatisierungsdiskurses
  • 5. Dispositive digitaler Pornografie: die Verflechtung
  • 5.1 Verschränkung informationsethischer Pornografie-Diskurse und der Policy-Framings der EU
  • 5.2 Das Differenz- und das neoliberale Marktdispositiv als implizites Wissen soziotechnologischer Praktiken
  • 5.3 »Die Informatik der Herrschaft«: Beziehung und Funktion der diskursiven Knotenpunkte
Dieses Buch-Projekt wurde mit freundlicher Unterstützung der Bundesministerin f. Frauen und öffentl. Dienst realisiert!

ISBN 9783593388588
315 Seiten, broschiert