emer. Univ.-Prof. Dr. iur. Dr. iur. can.

Hugo Schwendenwein

Hugo Schwendenwein

Full Member of the Division of Humanities and the Social Sciences since 1995

Deceased on 01/04/2019

  • Institut für Kanonisches Recht, Universität Graz

Research Areas:

  • Law
  • Church law
  • Religious law

Selected Memberships:

  • Consociatio internationalis studio iuris Canonici promovendo
  • Österreichische Gesellschaft für Kirchenrecht
  • Deutscher Rechtshistorikertag

Selected Prizes:

  • Kardinal-Innitzer-Preis
  • Senator h. c. Universität Maribor, Slowenien
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
  • Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark mit dem Stern

Selected Publications:

  • Schwendenwein, Hugo (2003) Die katholische Kirche. Aufbau und rechtliche Organisation. In Reihe: Münsterischer Kommentar zum Codex Iuris Canonici : Beiheft, 37; Essen: Ludgerus (697 Seiten).
  • Schwendenwein, Hugo (1996) Ius et iustitia. Kirchenrechtliche und staatskirchenrechtliche Aufsätze. In Reihe: Freiburger Veröffentlichungen aus dem Gebiete von Kirche und Staat, 45; Freiburg/Schweiz: Univ.-Verlag (922 Seiten).
  • Schwendenwein, Hugo (1992) Österreichisches Staatskirchenrecht. In Reihe: Münsterischer Kommentar zum Codex Iuris Canonici : Beiheft, 6; Essen: Ludgerus (882 Seiten).
  • Schwendenwein, Hugo (1984) Das Neue Kirchenrecht. Gesamtdarstellung., 2. Aufl.; Graz/Wien u. a.: Styria (638 Seiten).
  • Schwendenwein, Hugo (1970) Priesterbildung im Umbruch des Kirchenrechts. Die "Institutio Sacerdotalis" in der vom II. Vatikanum geprägten Rechtslage. In Reihe: Kirche und Recht, 9; Wien: Herder (256 Seiten).