Mi, 11.01.2023 17:30

Nah am Wasser gebaut

Die Archäologin Ariane Ballmer präsentiert bei einem hybriden Vortrag Siedlungsbefunde des Neolithikums und der Bronzezeit am Balkan, die in feuchten Umgebungen, insbesondere an See- und Flussufern, in Sumpf- und Moorgebieten, angelegt waren.

© A. Ballmer, F. Kästle
© A. Ballmer, F. Kästle

Globale Archäologie sowie Themen der Archäologie Westasiens und Nordostafrikas sind Themenbereiche, die die Veranstaltungsreihe „World Archaeology Seminars“ am Österreichischen Archäologischen Institut der ÖAW in den Blick nimmt. Nationale und internationale Forscher:innen präsentieren hier aktuelle Forschungsfragen, neue Methoden, Feldforschungen sowie Theorien im Bereich der Archäologie. Wissenschafter:innen, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Den nächsten Vortrag hält Ariane Ballmer vom Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Bern. In "Die vorgeschichtliche Feuchtbodenbesiedlung der Balkanhalbinsel" behandelt sie balkanische Siedlungsbefunde des Neolithikums und der Bronzezeit, die einst in feuchten Umgebungen, insbesondere an See- und Flussufern, in Sumpf- und Moorgebieten, angelegt waren. Nebst der Verortung der speziellen Siedlungskategorie in Zeit und Raum werden Fragen zu den Bewohner:innen und ihrer Lebensweise diskutiert.

Einladung

Teilnahme via Zoom

Meeting-ID: 994 1966 7443, Passcode: 1t5GSV

Informationen

 

Termin:
11. Jänner 2023, 17:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Hollandstraße 11-13, 1. Stock, Seminarraum
1020 Wien

und

Teilnahme via Zoom

Meeting-ID: 994 1966 7443, Passcode: 1t5GSV

Kontakt:
Thomas Schwarnthorer, BA, BSc
T: +43 1 51581-4147
Österreichisches Archäologisches Institut der ÖAW

 

MDMDFSS
12 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 1415 16 17 18 19
20 21 2223 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5