Di, 31.05.2022 10:00

Die Epidemie der Unsicherheit

Beim nächsten hybrid veranstalteten Colloquium des Wittgenstein Centre lenkt Jenny Trinitapoli, Soziologieprofessorin an der Universität Chicago, die Aufmerksamkeit auf AIDS, eine Krankheit, die sich nach jahrzehntelangem Kampf von einer Pandemie in eine Epidemie gewandelt hat.

© Wikimedia/CC BY 2.0 /KHym54
© Wikimedia/CC BY 2.0 /KHym54

Der Kampf gegen AIDS zeigt nach vier Jahrzehnten Erfolge: Wirksame Medikamente wurden entwickelt, die Übertragung auf Kinder während der Geburt ist niedriger als je zuvor und die AIDS-Sterblichkeit insgesamt ist rückläufig. Dennoch bleibt AIDS - nach einer pandemischen Phase, eine Epidemie der Unsicherheit.

Jenny Trinitapoli, Soziologin an der Universität von Chicago, beleuchtet bei einem hybriden WIC Colloquium zum Thema „An Epidemic of Uncertainty“ die sozialen Auswirkungen am Beispiel Malawis, die sich für die heutige Gesellschaft ergeben. Organisiert wird das Colloquium des Wittgenstein Centre for Demographie and Global Human Capital (IIASA, ÖAW, Universität Wien) vom Institut für Demographie der ÖAW in Kooperation mit der Universität Wien.

Anmeldung und weitere Informationen

Informationen

 

Termin:
31. Mai 2022, 10:00 Uhr (CEST)

Ort:
Institut für Demographie der ÖAW
Vordere Zollamtsstraße 3
1030 Wien

Anmeldung

FFP2-Maske und 2G-Nachweis für die Teilnahme vor Ort erforderlich.

Kontakt:
Mag. Elisabeth Stella Maria Janisch
T: +43 1 51581-7714
Institut für Demographie der ÖAW

 

 

 

 

 

MDMDFSS
1 2 3
456 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
181920212223 24
25 26 27 28 29 30 31