Arbeitsgruppe

Geschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1847–2022

Projekt

2022 jährt sich zum 175. Mal die Gründung der Akademie der Wissenschaften. Aus diesem Anlass wird eine zweibändige Geschichte der ÖAW 1847–2022 und eine bislang einzigartige Web-Applikation PAAS (Prosopography of the Members of the Austrian Academy of Sciences 1847–2022) erarbeitet, die Mitglieder, Strukturen und Forschungen erfasst.

Mitglieder

w.M. Brigitte Mazohl (Vorsitzende), w.M. Helmut Denk, k.M.I. Johannes Feichtinger, w.M. Herbert Matis, Dr. Christine Ottner, Dr. Stefan Sienell, w.M. Arnold Suppan, Doz. Dr. Heidemarie Uhl, Dr. Sibylle Wentker, Dr. Peter Andorfer (Web-Applikation APIS PAAS), Dr. Marianne Baumgart (administrative Projektkoordination).
 

International Advisory Board

Prof. Dr. Mitchell Ash, Wien; Prof. Dr. Marianne Klemun, Wien; Prof. Dr. Wolfgang Reiter, Wien; Prof. Dr. Carola Sachse, Wien/Berlin; Prof. Dr. Annette Vogt, Berlin.
 

Mitarbeiter/innen

Mag. Doris Corradini; Dr. Katja Geiger; Dr. Johannes Mattes


Auf Initiative der Arbeitsgruppe sind folgende Publikationen erschienen:

On the initiative of the working group, the following articles/books have been published:

CORRADINI Doris / GEIGER Katja: Meitner Lise. Zur Wahl des ersten weiblichen Mitglieds der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vor 70 Jahren. (Aussendung zum Internationalen Frauentag 2018, 2 S.) Weblink.

FEICHTINGER Johannes / UHL Heidemarie (Hg.): Die Akademien der Wissenschaften in Zentraleuropa im Kalten Krieg. Transformationsprozesse im Spannungsfeld von Abgrenzung und Annäherung. Wien: Verlag der Österr. Akademie der Wissenschaften 2018 (Sitzungsber. der philosophisch-historischen Klasse, 890).

GOUJON Anne / FÜRNKRANZ-PRSKAWETZ Alexia (Hg.): 40 Years of the Vienna Institute of Demography 1975–2015. From an Austrian to a European to a Global Player (Broschüre anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Instituts für Demographie der ÖAW). Wien, 2015.

HOFFMANN Georg / MATIS Herbert: „Pecunia est nervus rerum gerendarum“. Die Budgetierung der Akademie der Wissenschaften 1847–1945. In: Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 152(2), 2017. S. 5–78.

KOWAR Helmut: „Die Anlage einer Art phonographischen Archives“ – mehr als ein Archiv. Ein Überblick über die Geschichte des Phonogrammarchivs der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. In: Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 152(1), 2017. S. 5–45.

MADER Brigitte: Die Prähistorische Kommission der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften 1878–1918. Wien: Verlag der Österr. Akademie der Wissenschaften 2018 (Mitt. der Prähistorischen Kommission, 86).

MELISCHEK Gabriele / SEETHALER Josef: Die Institutionalisierung der Kommunikationswissenschaft an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Geschichte und Aufgabenbereiche des Instituts für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung. In: Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 152(1), 2017. S. 65–98.

NENTWICH Michael / FUCHS Daniela: 30 Jahre Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. In: Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 153(1+2), 2018. S. 5–68.

THIEDE Thomas: Das Institut für Europäisches Schadenersatzrecht. In: Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 152(1), 2017. S. 47–64.

Kontakt:

Dr. Marianne Baumgart
Aktuariat
Österreichische Akademie der Wissenschaften
T +43 1 51581-1290
marianne.baumgart(at)oeaw.ac.at 

Mag. Doris Corradini
Doris.Corradini(at)oeaw.ac.at
T +43 1 51581-4403

Dr. Katja Geiger
Katja.Geiger(at)oeaw.ac.at
T +43 1 51581-4404

Dr. Johannes Mattes
Johannes.Mattes(at)oeaw.ac.at
T +43 1 51581-4405