Di, 30.11.2021 18:00

Vielstimmige Heiligenverehrung

Der Heiligenverehrung liegen selten eindeutige Fakten über das Leben der als außergewöhnlich erinnerten Menschen zugrunde. Dennoch kann man den Fakten mit den Methoden der modernen Gedächtnisforschung näher kommen, wie die Mittelalterhistorikerin Marija Vasiljević bei einem Vortrag der Reihe Balkanforschung an der ÖAW zeigen wird. Konkret wird sie ihre Arbeiten zu den Heiligen des zentralen Balkans an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit vorstellen.

Darstellung des Hl. Sava im Kloster Mileševa © Wikimedia/Public Domain
Darstellung des Hl. Sava im Kloster Mileševa © Wikimedia/Public Domain

In prämodernen Dokumenten der Erinnerung, etwa Heiligengeschichten, findet man ebenso wie in moderner Erinnerung synchrone und diachrone Dynamiken. Dieser außergewöhnlichen Menschen hat man in unterschiedlichen Zusammenhängen, beispielsweise einem liturgischen, einem politischen oder historiografischen Kontext durchaus unterschiedlich gedacht. Wie aber kann es nun gelingen, die Bedeutung dieser Heiligen in ihrer Komplexität zu erfassen?

Die Mittelalterhistorikerin Marija Vasiljević wendet hierfür Methoden moderner Gedächtnisforschung an. Bei einem Vortrag der Reihe Balkanforschung an der ÖAW zum Thema „The polyphony of the memories of saints in Late Medieval and Early Modern Central Balkans“ präsentiert sie ihren Zugang am Beispiel der Verehrung von Heiligen des Spätmittelalters am zentralen Balkan. Marija Vasiljević ist Mittelalterforscherin an der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste und aktuell JESH Fellow am Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der ÖAW.

Balkanforschung an der ÖAW – Vortragsprogramm bis Jänner 2022

Die Vorträge werden unter Beachtung der zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Sicherheitsvorschriften stattfinden und können in jedem Fall auch im Internet via Zoom mitverfolgt werden. Für anwesende Zuhörer/innen gelten die 2,5-G-Regel bzw. die zum Zeitpunkt gültigen COVID-Maßnahmen. Kontaktdaten werden vor Ort erhoben.

Informationen

 

Termin:
30. November 2021, 18:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes, Fachbereich Balkanforschung
Apostelgasse 23, Seminarraum im Erdgeschoß
1030 Wien

Es gelten die 2,5-G-Regel bzw. die zum Zeitpunkt gültigen COVID-Maßnahmen.

Teilnahme auch online via Zoom möglich, ein entsprechender Zoom-Link wird hier bekannt gegeben.

Kontakt:
Dr. Joachim Matzinger
T: +43 1 51581-7363
Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der ÖAW

 

 

 

 

 

MDMDFSS
1 2 34 5 6 7
8910111213 14
15161718192021
22 23 24 25 26 27 28
2930 1 2 3 4 5