Di, 05.10.2021 14:30

Laureaten und Verlierer

In den letzten 120 Jahren wurden mehr als zweihundert Wissenschaftler/innen für ihre Entdeckungen in der Medizin ausgezeichnet. Ihnen gegenüber stehen jedoch tausende nominierte Wissenschaftler/innen, die aus den verschiedensten Gründen – trotz oft positiver Gutachten – am Nobelpreiskomitee scheiterten. Ein neues Buch beleuchtet die Zusammenhänge zwischen Exzellenz und (nicht) erreichter Auszeichnung. Die ÖAW lädt zur Präsentation in der Schwedischen Botschaft ein.

© Vandenheock & Ruprecht
© Vandenheock & Ruprecht

Nils Hansson von der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und  Daniela Angetter-Pfeiffer, Historikerin am Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage der ÖAW, haben den Band „Laureaten und Verlierer. Der Nobelpreis und die Hochschulmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ im Verlag Vandenheock & Ruprecht, herausgegeben. Der vorliegende Band analysiert anhand von Fallstudien aus der D-A-CH-Region den Zusammenhang zwischen Beurteilung von wissenschaftlicher Exzellenz und daraus resultierender Nobelpreisvergabe (oder auch nicht). Es zeigt sich, dass viele Faktoren auf das Auswahlprozedere einwirken – von zentraler Bedeutung erwies sich dabei die Lobbyarbeit der Kolleg/innen der Bewerber/innen. Darüber hinaus findet das Buch Antworten auf die Frage, inwieweit wissenschaftliche Preise heute noch relevant sind: Nobelpreisträger/innen werden meist zu Botschafter/innen ihres Fachgebiets und fördern somit den Dialog zwischen Wissenschaften und der breiten Öffentlichkeit.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften, die Medizinische Universität Wien, die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und die Schwedische Botschaft Wien laden herzlich ein zur Buchpräsentation mit dem Titel „Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin. Zukunftschancen für österreichische Wissenschaftler“.

Informationen

 

Termin:
5. Oktober 2021, 14:30 Uhr

Ort:
Schwedenhaus / Schwedische Botschaft
Liechtensteinstraße 51
1090 Wien

Kontakt:
Mag.Dr. Daniela Angetter-Pfeiffer
T: +43 1 51581-2609
Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage - ACDH-CH der ÖAW

 

MDMDFSS
123
4 5 6 7 89 10
1112131415 16 17
181920212223 24
25 26 27 28 29 30 31