Fr, 29.10.2021 14:00

Franz Brentano und die österreichische Philosophie

Die Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der ÖAW lädt zu einer Veranstaltung über Franz Brentano ein. Dabei werden in Vorträgen und mit der Präsentation eines Symposiums-Bandes die Gegenwartsrelevanz und Wirkungsgeschichte Brentanos gewürdigt.

© AnthroWiki, Creative Commons
© AnthroWiki, Creative Commons

Franz Brentano (1838-1917) zählt zu den einflussreichsten Vertretern der deutschsprachigen analytischen Philosophie. Anlässlich der 100. Wiederkehr seines Todestages fand in Wien ein internationales Symposium statt, das einerseits
Brentanos Philosophie der Evidenz, Intentionalität und Phänomenologie thematisierte, andererseits dessen breite und fächerübergreifende
Wirkungsgeschichte besonders für die Herausbildung einer „typisch österreichischen“ Philosophie behandelte.

Nun ist der Symposiums-Band in Zusammenarbeit mit der Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften erschienen. Er wird auf Einladung der Kommission bei der Tagung „Franz Brentano und die österreichische Philosophie / Franz Brentano and Austrian Philosophy“ präsentiert, ergänzt durch Vorträge von Tim Crane (Central European University, Vienna), Janette Friedrich (Université de Genéve) und Thomas Binder (Universität Graz). Ziel der Tagung ist es, die Relevanz und Wirkungsgeschichte Brentanos nicht zuletzt im Blick auf das Verhältnis von Philosophie und Psychologie zu würdigen.

Einladung

Anmeldung bis 25. Oktober 2021 an kgpw(at)oeaw.ac.at erbeten

Informationen

 

Termin:
29. Oktober 2021, 14:00 bis 18:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal
Sonnenfelsgasse 19
1010 Wien

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Bestimmungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

Kontakt:
kgpw(at)oeaw.ac.at
T: +43 1 51581-2450
Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der ÖAW

 

MDMDFSS
123
4 5 6 7 89 10
1112131415 16 17
181920212223 24
25 26 27 28 29 30 31