Zurück
Do, 18.03.2021 16:00

Ein brüchiges Tabu

Chemische Kriegsführung gilt zwar als moralisch verwerflich, doch konnte sich die internationale Gemeinschaft bei Einsätzen von Giftgas im Nahen Osten bis heute kaum jemals auf angemessene Reaktionen einigen. Asher Orkaby, Nahosthistoriker in Princeton und am Wilson Center in Washington, gibt bei einer ISA Online Guest Lecture einen Überblick über die Fakten und beleuchtet die Hintergründe des internationalen Versagens.

Chemiewaffen zur Zerstörung © Wikimedia/CC BY 2.0/OPCW from The Netherlands
Chemiewaffen zur Zerstörung © Wikimedia/CC BY 2.0/OPCW from The Netherlands

Die Annahme, dass die internationale Gemeinschaft nicht zögern würde, auf den Einsatz von Chemiewaffen geeint zu reagieren, ist weit verbreitet. Die Praxis sieht allerdings anders aus, wie der Jemen in den 1960ern erfahren musste, und wie es im Irak und im Syrischen Bürgerkrieg traurige Realität wurde. Über dieses brüchige Tabu des Chemiewaffeneinsatzes spricht Asher Orkaby, Historiker und Nahostexperte in Princeton und am Wilson Center in Washington, bei einer ISA Online Guest Lecture auf Einladung des Instituts für Sozialanthropologie der ÖAW.

Unter dem Titel „The Tenuous Taboo. A History Of Chemical Warfare In The Middle East“ berichtet Asher Orkaby zunächst über die Einsätze von Giftgas durch Ägypten im Jemen in den 1960er und den irakischen Einsatz während der 1980er Jahre. Dabei fokussiert er auf die zugrundliegenden strategischen Entscheidungen Giftgas zu verwenden sowie auf das wiederkehrende internationale Versagen angemessen zu reagieren. Zum Abschluss blickt er auf die Entwicklung des Chemiewaffen-Tabus nach dem Ersten Weltkrieg zurück und belegt, dass nicht einklagbare internationale Normen auch in Zukunft nicht reichen, den Einsatz chemischer Waffen im Nahen Osten zu verhindern.

Einladung und Zoom-Zugang

Informationen

 

Termin:
18. März 2021, 16:00 Uhr

Einladung und Zoom-Zugang

Kontakt:
Dr. Noura Kamal
T: + 43 1 51581-6473
Institut für Sozialanthropologie der ÖAW

 

MDMDFSS
1 2 3 4 5 6
7 8 91011 12 13
14 15 16 1718 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4