Di, 28.06.2022 17:00

Der frühe Islam in neuem Licht

Die ÖAW lädt zur Abschlussveranstaltung der ÖAW-Initiative „Global Eurasia – Comparison and Connectivity“. Den Festvortrag hält der US-Historiker und Islamwissenschaftler Fred McGraw Donner.

Felsendom auf dem Tempelberg Jerusalem. © Ralf Roletschek / Roletschek.at | GFDL
Felsendom auf dem Tempelberg Jerusalem. © Ralf Roletschek / Roletschek.at | GFDL

Die Forschung des letzten halben Jahrhunderts hat unser Verständnis der Ursprünge des Islams tiefgreifend verändert und sowohl unser Verständnis des Charakters der ursprünglichen Bewegung selbst als auch ihrer Beziehung zu den etablierten religiösen und kulturellen Traditionen des spätantiken Nahen Ostens beeinflusst. Fred McGraw Donner, US-Historiker und Islamwissenschaftler, gibt in einem Vortrag zum Thema „The Changing Face of Early Islamic History“ einen Überblick über die intellektuellen und methodischen Entwicklungen, die zu dieser veränderten Sichtweise geführt haben, und stellt einige der Wissenschaftler vor, deren Arbeiten zu unserer neuen Sichtweise beigetragen haben.

Dieser Vortrag ist Teil der Abschlussveranstaltung der ÖAW-Plattform „Global Eurasia – Comparison and Connectivity“, die sich aus den Perspektive von Mittelalterforschung, Kultur- und Geistesgeschichte Asiens, Iranistik, Sozialanthropologie, Geschichte der Habsburgermonarchie sowie Archäologie mit dem historischen Großraum befasst hat. Teil der Abschlussveranstaltung ist auch ein Vortrag des Mittelalterforschers Walter Pohl zum Thema „Global Eurasia: Rückblick und Ausblick“ sowie die Präsentation eines von mehreren aus der Plattform hervorgegangenen Videos mit dem Titel „Hybride Räume und Begegnungszonen“.

Weitere Informationen

Informationen

 

Termin:
28. Juni 2022, 17:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Sitzungssaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Kontakt:
Michaela Popp
T: +43 1 51581-7200
Institut für Mittelalterforschung der ÖAW

 

 

 

MDMDFSS
1 2 3
456 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
181920212223 24
25 26 27 28 29 30 31