Fr, 26.11.2021 14:00

Das Regionale konstruieren

Regional-gebundene Architektur um 1900 steht im Zentrum eines von ÖAW und TU Wien gemeinsam veranstalteten Workshops. Ziel ist es, den sozioökonomischen und politisch-administrativen Kontext auszuleuchten sowie mediale und architekturtheoretische Aspekte zu diskutieren.

Villa Maxing, von Erzherzog Ferdinand Maximlian im Schweizerhaus- bzw. Tiroler Stil entworfenes Sommerhaus in der Nähe von Schloss Schönbrunn, 1854 © ÖNB
Villa Maxing, von Erzherzog Ferdinand Maximlian im Schweizerhaus- bzw. Tiroler Stil entworfenes Sommerhaus in der Nähe von Schloss Schönbrunn, 1854 © ÖNB

Zusammen mit den Ideen von Nationalstaaten und konkurrierenden Zentralstaaten wurde auch dem „Land“, der „Landschaft“ und dem regionalen Bauen eine besondere Bedeutung beigemessen. Nicht zuletzt im Interesse des einsetzenden Tourismus wurden Region und ihre Architektur vielfältig konnotiert.

Ein kunst- und architekturgeschichtlich ausgerichteter Workshop an der ÖAW setzt sich mit der Bedeutung des Regional-Begriffs in der Architektur in der zweiten Hälfte des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts anhand spezifischer Fallbeispiele auseinander. Im Fokus stehen Kurorte und Sommerfrischen, Gebäude der Staatsverwaltung wie etwa Arbeiter/innensiedlungen und Flüchtlingslager sowie der Bautypus des Kleinwohnhauses. Ziel des Workshops „Das Regionale konstruieren. Formen und Funktionen von Heimatschutz-, Reform- und vernakulärer Architektur“ ist es, den sozioökonomischen und politisch-administrativen Kontexte auszuleuchten sowie mediale und architekturtheoretische Aspekte zu diskutieren. Veranstaltet wird er vom Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der ÖAW in Kooperation mit dem Forschungsbereich Kunstgeschichte an der TU Wien - wegen des Lockdowns online via Zoom.

Einladung

Anmeldung per mail an kunstgeschichte(at)oeaw.ac.at, bitte bis 24. November 2021. Der Zoom-Link wird allen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis 25. November 2021 zugeschickt.

Informationen

 

Termin:
26. November 2021, 14:00 bis 18:30 Uhr

Ort:
online via Zoom

Kontakt:
kunstgeschichte(at)oeaw.ac.at
T: +43 1 51581-3547
Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der ÖAW

 

MDMDFSS
1 2 34 5 6 7
8910111213 14
15161718192021
22 23 24 25 26 27 28
2930 1 2 3 4 5