19.07.2018

Mensch-Umwelt-Geschichte des Indischen Ozeans

Der Wirtschaftshistoriker Gwyn Campbell erklärt in einem Vortrag an der ÖAW, wie Klima und Umwelt die historische Entwicklung der Großregion zwischen Ostafrika und Ostasien stärker als bislang angenommen geprägt haben.

© Wikimedia/CC/SRTM30_plus
© Wikimedia/CC/SRTM30_plus

Konventionelle Historiographie gewinnt an Tiefenschärfe, wenn man die Perspektive der Mensch-Umweltbeziehungen in die Analyse mit einbezieht. Diesen Zugang wählt Gwyn Campbell, Direktor des Indian Ocean World Centre an der McGill University in Montreal, um Aufstieg und Entwicklung der Makro-Region zwischen Ostafrika und Fernost nachzuzeichnen. Als am stärksten prägende Einflussgröße identifiziert Campbell dabei das Monsunsystem und die daraus resultierenden Bedingungen für Landwirtschaft und Handel.

Auf Einladung des Instituts für Sozialanthropologie der ÖAW stellt der Wirtschaftshistoriker seine Forschungsergebnisse bei einer ISA International Guest Lecture zum Thema „The history of the Indian Ocean World over the long durée in the light of human-environment interaction“ vor.

Weitere Informationen

 

Termin:
19. Juli 2018, 16:00 Uhr

Ort:
Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Institut für Sozialanthropologie
Hollandstraße 11–13, 1. Stock, Seminarraum 1.49
1020 Wien

Kontakt:
Dr. Maria-Katharina Lang  
Tel: + 43 1 51581-6458  
Institut für Sozialanthropologie (ISA) der ÖAW

 


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!