Mo, 24.10.2022 17:00

»Vom Bouleuterion zum Odeion – Griechische Rederäume im historischen Wandel« 

Vortrag | Wien

»Vom Bouleuterion zum Odeion – Griechische Rederäume im historischen Wandel. Überlegungen und Perspektiven zum Forschungsfeld der Historischen Oratorik am Beispiel eines aktuellen DFG-Projekts« 

Prof. Dr. Peter Scholz | Stuttgart, Historisches Institut der Universität / Alte Geschichte

 

Seit 2011 beschäftigt sich die Stuttgarter Geschichte im Verbund mit der Bauphysik/Akustik, Bauforschung, Visualisierung und Rhetorik mit öffentlichen »Reden ohne Mikrophon« in verschiedenen historischen Epochen und Kulturen. In der Alten Geschichte wurde daraus ein Forschungsgebiet konzipiert – die »Historische Oratorik«. Mit dieser Konzeption soll jenseits der klassischen Rhetorikgeschichte der Blick ver­stärkt auf den situativen, d.h. auf den anlass- und orts­gebundenen Kontext gerichtet werden. Sie geht über die Frage nach der rhetorisch-persuasiven Funktion hinaus und nimmt vor allem die akustische Dimension öffentlicher Redesituationen in ihren jeweiligen baulichen Zusammenhang in den Blick, berücksichtigt aber ebenso die damit verbundenen pragmatischen, zeremoniellen, rituellen und performativen Aspekte.

Neben der Erläuterung des Forschungsfelds soll im Vortrag die Zielsetzung und das Programm des aktuellen Stuttgarter DFG-Projekts (»Redner, Raum und Auditorium in der griechischen Antike. Oratorische Praxis und politische Entscheidungsfindung in ihrem baulichen und akustischen Kontext«) skizziert und schließlich am Beispiel des Bouleuterion in Athen und im lykischen Patara die digitale bauhistorische Rekonstruktion der Gebäude und die darauf basierenden akustischen Simulationen vorgestellt werden.

Informationen

 

Termin
24. Oktober 2022, 17.00 Uhr

Ort
ÖAW-ÖAI, Hollandstraße 11-13, 1. Stock, 1020 Wien

Veranstalter
ÖAW-ÖAI

Kontakt
Ida Muharemovic