Dr. iur.

Lisa Isola

Lisa Isola

Mitglied der Jungen Akademie seit 2022

  • Institut für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte, Universität Wien

Kontakt:

Orcid-ID:

0000-0002-2914-4302

Forschungsbereiche:

  • Rechtswissenschaften
  • Privatrecht
  • Rechtsgeschichte
  • Rechtsvergleichung
  • Römisches Recht
  • Zivilrecht

Zur Person:

CV/Website

Publikationen:

Webseite

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Elise-Richter-Netzwerk
  • Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft
  • Société Internationale Fernand de Visscher pour l'Histoire des Droits de l'Antiquité
  • Collegium Junger Romanisten

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Elise-Richter-Preis (FWF)
  • Marie-Jahoda-Preis (Universität Wien)
  • Hertha-Firnberg-Preis (FWF)
  • Premio speciale Henryk Kupiszewski (Consorzio Interuniversitario Gérard Boulvert)
  • Doc Award 2015 (Universität Wien)

Ausgewählte Publikationen:

  • L. Isola, Die Berücksichtigung der Lebensgemeinschaft im neuen österreichischen Erbrecht und die „Wiederkehr von Rechtsfiguren“, in: LR – Legal Roots. International Journal of Roman Law, Legal History and Comparative Law Band 7 (2018) 173–212 (41 S.), ISSN: 2280-4994.
  • L. Isola, Zum Anwendungsbereich des senatusconsultum Neronianum de legatis im Fall des Vindikationslegats fremder Sachen, in: TR – Tijdschrift voor Rechtsgeschiedenis – Revue d’Histoire du Droit – The Legal History Review, Band 86 (2018) 345–364 (20 S.), DOI: https://doi.org/10.1163/15718190-08634P03.
  • L. Isola, Saturnina verkauft ihre Kinder, in: ZRG RA – Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung, Band 136 (2019) 111–139 (29 S.), DOI: https://doi.org/10.1515/zrgr-2019-0006.
  • L. Isola, Überlegungen zur Litiskreszenz bei der actio ex testamento, in: ZRG RA – Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Romanistische Abteilung, Band 137 (2020) 70–135 (66 S.), DOI: https://doi.org/10.1515/zrgr-2020-0003.
  • L. Isola, Venire contra factum proprium. Herkunft und Grundlagen eines sprichwörtlichen Rechtsprinzips. Wiener Studien zu Geschichte, Recht und Gesellschaft – Viennese Studies in History, Law and Society, Vol. 6, Peter Lang, Frankfurt am Main 2017, XVI und 515 S., ISBN 978-3-631-71714-1.