Mit go!digital 3.0 setzt die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ihr erfolgreiches Programm zur Förderung von Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Digitalen Geisteswissenschaften (Digital Humanities) fort.


Zielsetzung
Ziel des Programms ist die weitere Stärkung der Geisteswissenschaften und im Besonderen der Digitalen Geisteswissenschaften in Österreich, sowohl in Hinblick auf die Forschungslandschaft als auch deren Rolle in der Gesellschaft. Die geförderten Projekte müssen klare geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftliche Fragestellungen verfolgen und begründen, worin Bedeutung und Mehrwert der angewendeten Digital Humanities-Methoden für diese liegen könn(t)en.


Zielgruppe
Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler/innen in den GSK bis fünf Jahre nach ihrem letzten akademischen Abschluss, die interdisziplinäre Digital-Humanities-Projekte im Bereich der Grundlagenforschung durchführen wollen. Das Forschungsvorhaben ist an einer österreichischen Forschungsstätte (gemeint sind Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Archive, Bibliotheken, Museen, …) durchzuführen. Ein Antrag ist von zumindest zwei Partner/inne/n aus verschiedenen Forschungsstätten einzubringen, wobei die interdisziplinäre Kooperation von Forschungs- und Gedächtnisinstitutionen ausdrücklich gewünscht wird.


Höhe der Förderung
Für jedes der Projekte ist ein Budgetrahmen zwischen min. EUR 150.000,- und max. EUR 220.000,- vorgesehen. Der Förderbetrag soll Overheadkosten in Höhe von 10 % der direkten Projektkosten enthalten.


Dauer der Förderung
max. 2 Jahre.


Einreichfrist
Das "Short Proposal" ist bis zum 30. November 2021 an folgende Adresse zu richten: programmmanagement(at)oeaw.ac.at
Voraussichtliche Einreichfrist für die Vollantragstellung ist der 28. Februar 2022.


Kontakt
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Abteilung Forschungsförderung – Nationale und Internationale Programme
Dr. Alexander Nagler
programmmanagement(at)oeaw.ac.at
T +43 1 51581-1272, -1270


Vergabe
Die Vergabeentscheidung durch die unabhängige internationale Jury wird bis voraussichtlich Ende Mai 2022 bekannt gegeben.


 

Ausschreibungsunterlagen (PDF) 

FORMULAR - SHORT PROPOSAL (PDF) 

FORMULAR - EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG (PDF) 

 

 

 


Kontakt
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Abteilung Forschungsförderung – Nationale und Internationale Programme
Dr. Alexander Nagler
programmmanagement(at)oeaw.ac.at
T +43 1 51581-1272, -1270


 

Ausschreibungsunterlagen (PDF) 

FORMULAR - SHORT PROPOSAL (PDF) 

FORMULAR - EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG (PDF)