Zurück
Fr, 12.02.2021. 0:00

Young Volunteers und ihre künstlerischen Reflexionen

Zum Abschluss eines Projekts über freiwilliges Engagement und Empowerment junger Menschen in ganz Europa ist eine Kunstausstellung entstanden. Das Institut für Stadt- und Regionalforschung, einer der Projektpartner, lädt zu einem virtuellen Besuch der Ausstellung ein.

© VOLPOWER Exhibition
© VOLPOWER Exhibition

Wie Freiwilligenarbeit in den Bereichen Sport und Kunst zur sozialen Integration von EU-Bürger/innen und Migrant/innen beitragen kann, war der Fokus eines vor kurzem abgeschlossene Forschungsprojekts (VOLPOWER), an dem auch das Institut für Stadt- und Regionalforschung der ÖAW beteiligt war. Die Ergebnisse von VOLPOWER werden nun in einer digitalen Kunstausstellung mit dem Titel „Joint Narratives & Digitalised Aesthetics of Youth Volunteering“, kuratiert von Maggie Laidlaw von der Glasgow Caledonian University, öffentlich kommuniziert. Das Projekt wie auch die abschließende Ausstellung wurden durch die Finanzierung aus dem AMIF - Asylum and Migrant Integration Fund der Europäischen Kommission ermöglicht.

Die Grundlage für die Ausstellung sind Narrative junger Menschen aus sieben europäischen Ländern über Freiwilligenarbeit. Sie reflektierten Erfahrungen im Kontext von Migration, Identität, Diversität und Inklusion und verarbeiten sie in Gedichten und Collagen, Videos und Fotos. Die jungen Menschen machen dadurch sichtbar, wie sich Beziehungen durch Engagement über Sprachbarrieren hinweg aufbauen lassen und neue Fähigkeiten entwickelt werden können.

VOLPOWER Digital Exhibition

Informationen

 

Beginn:
23. Jänner 2021

VOLPOWER Digital Exhibition

Wissenschaftliche Kontaktperson:
Mag.Dr. Ursula Reeger
T: +43 1 51581-3525
Institut für Stadt- und Regionalforschung der  ÖAW

 

MDMDFSS
1 2 345 6 7
8 9 10111213 14
15 16 17 1819 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4