Mo, 29.11. – 02.12.2021

Konsequenzen eines Bevölkerungsrückgangs

In öffentlichen und politischen Diskursen werden meist die negativen Folgen eines Bevölkerungsrückgangs betont. Um den Blick zu weiten und mögliche positive Aspekte für Länder und Regionen, deren Bevölkerung aktuell abnimmt, zu erkennen, diskutiert die Jahreskonferenz des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital Bevölkerungsrückgang aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

© WIC 2021
© WIC 2021

Auch wenn die Weltbevölkerung zunimmt, gibt es eine wachsende Anzahl an Regionen und Ländern, deren Bevölkerung schrumpft. Und die COVID-19-Pandie könnte diesen Prozess noch beschleunigen. Was aber bedeutet ein Bevölkerungsrückgang für die Gesellschaften? In öffentlichen und politischen Diskursen werden die negativen Sichtweisen oft betont, aber eröffnen sich auch neue Möglichkeiten, wenn die Bevölkerung abnimmt?

Die Wittgenstein Centre Conference 2021 zum Thema „The Causes and Consequences of Depopulation“ wird vom vom Institut für Demographie der ÖAW mitveranstaltet. Die Online-Konferenz bringt Wissenschaftler/innen weltweit zusammen, die zum Bevölkerungsrückgang aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Demografische und soziologische Aspekte werden dabei ebenso wirtschaftliche und politische behandelt. Darüber hinaus geht es auch um geografische Zusammenhänge und Auswirkungen auf die Umwelt. Das Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital eine Forschungskooperation von Universität Wien, IIASA und ÖAW.

Konferenz-Website

Registrierung

Informationen

 

Termin:
29. November bis 2. Dezember 2021

Ort:
Online

Registrierung

Kontakt:
Mag.Dr. Inga Freund
T: +43 1 51581-7718
Institut für Demographie der ÖAW

 

 

 

MDMDFSS
1 2 34 5 6 7
8910111213 14
15161718192021
22 23 24 25 26 27 28
2930 1 2 3 4 5