Fr, 22.07.2022 19:00

Kann Information einem Schwarzen Loch entkommen?

Bei einer Public Lecture im Rahmen der internationalen „Strings 2022-Konferenz“ präsentiert die theoretische Physikerin Netta Engelhardt die Fortschritte auf dem Weg zur Lösung des „Black Hole Information Paradox“.

© Strings 2022
© Strings 2022

Kann Information einem Schwarzen Loch entkommen? Auf diese Fragen geben die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantenmechanik, seit fast 50 Jahren unterschiedliche Antworten. Erstere beschreibt das Verhalten von Schwarzen Löchern, die Quantenmechanik beschreibt das Verhalten von Information. Beide Perspektiven können (noch) nicht zur Deckung gebracht werden. Die Uneinigkeit wird als „Black Hole Information Paradox“ bezeichnet.

Im Rahmen der internationalen Physik-Konferenz „Strings 2022“ hält Netta Engelhardt, Professorin für Theoretische Physik am Massachusetts Institute of Technology, eine Public Lecture (in englischer Sprache) zum Thema „The Black Hole Information Paradox: A resolution on the horizon?“ Sie wird über die jüngsten Fortschritte auf dem Weg zu einer Theorie der Quantengravitation berichten, deren Verständnis zentral für die Lösung des Paradoxons ist.

Zur Anmeldung

Informationen

 

Termin:
18. bis 22. Juli 2022
Public Lecture am 22. Juli 2022, 19:00 Uhr

Orte:
Public Lecture:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Konferenz:
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien

Kontakt:
Daniel Grumiller
E: grumil@hep.itp.tuwien.ac.at
T: +43 1 58801-13634
Institut für Theoretische Physik der TU Wien

 

 

 

 

MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
293031 1 2 3 4