Do, 19.01.2023 16:30

Antikörper-Antworten auf Impfung und Infektion

Der Immunologe Michel Nussenzweig eröffnet eine neue Vortragsreihe an der ÖAW rund um den Themenkomplex Immunologie.

© The Rockefeller University
© The Rockefeller University

Als Reaktion auf Krankheitserreger stehen dem adaptiven Immunsystem molekulare und zelluläre Mechanismen zur Verfügung, damit sie auch auf unbekannte Erreger eine passende Immunantwort entwickeln können. Die spezifischen Antikörper und T-Zell-Rezeptoren werden in Lymphozyten - in einer Mischung aus prä- und post-transkriptionaler Modifikation - designt, wodurch eine ungeheure Variabilität an Antworten auf Viren- oder Bakterien-Infektionen möglich wird. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Prozess, der ein Nachschärfen ermöglicht, wenn Pathogene in neuen Varianten auftreten. Er basiert auf enzymatischen Modifikationen in Antikörpergenen reifender B-Zellen. In der Folge werden jene B-Zellen für die „Massenproduktion“ ausgewählt, deren Antikörper das Antigen am besten erkennen.

Michel Nussenzweig, Immunologe an der Rockefeller University und am Howard Hughes Medical Institute nimmt als erster Vortragender der “Ruth S. Nussenzweig Lectures" dieses komplexe Thema in den Blick. Am Beispiel der Immunantwort auf SARS-CoV-2-Infektion bzw. die Impfung präsentiert er einen neu entdeckten Feedback-Mechanismus. In “Antibody Responses to Vaccination and Infection in Mice and Humans” erörtert er, wie dieser durch Antikörper kontrollierte Mechanismus sichtbar wurde und eine weitere Ebene der Diversifikation darstellt, die gegen die von SARS-Cov2-Varianten verursachten Krankheiten schützt.

Mit den “Ruth S. Nussenzweig Lectures“ ehrt die ÖAW die Mutter von Michel Nussenzweig, die österreichisch-brasilianische Parasitologin und Immunologin Ruth S. Nussenzweig (1928-2018), deren Familie durch den Naziterror zur Emigration gezwungen wurde. Ruth Nussenzweig ist für ihre grundlegenden Arbeiten für die Entwicklung von Malaria-Impfstoffen bekannt. Die Vortragsreihe beleuchtet aktuelle Forschungsthemen aus den Gebieten Immunologie, Impfstoffforschung, Medizin, Parasitologie und Mikrobiologie, und findet im Rahmen der Akademievorlesungen statt. Mit diesen Vorträgen will die Akademie die interessierte Öffentlichkeit für neueste Erkenntnisse aus der Forschung begeistern und das Bewusstsein für aktuelle wissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen schärfen.

Programm

Anmeldung

Informationen

Termin:
19. Jänner 2023, 16:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Kontakt:
Mag. Georg Bërveniku-Brunner
T: +43 1 51581-1217
Strategie und Organisationsentwicklung

 

MDMDFSS
1
2 3 4 5 6 7 8
9101112 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
2324252627 28 29
30 31 1 2 3 4 5