Mo, 13.05.2024 17:00

Fragen und Antworten zur tibetischen Ethik von Kagyupa-Meistern

Der Tibetologe Jim Rheingans nimmt bei einem Vortrag an der ÖAW die buddhistische Textsorte der „Fragen und Antworten“ als Quelle für das Studium der tibetischen Religionsgeschichte in den Blick.

© Buddhist Digital Resource Centre

Im tibetischen Buddhismus liefert die Textsorte der „Fragen und Antworten“ (dris lan) eine aufschlussreiche Quelle, um die Lehre des Buddha, didaktische Strategien und Details des historischen Kontextes besser zu verstehen.

Auf Einladung des Instituts für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der ÖAW spricht der Tibetologe Jim Rheingans über "Discussing the Dharma: Answers to Questions (Dris lan) by 15th Century Kagyupa Masters as Sources for the Study of Tibetan Religious History". Rheingans ist Professor am Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Religions-, Kultur- und Geistesgeschichte des tibetischen Kulturraumes mit einem Fokus auf Meditationstraditionen des 12.–17. Jh. Darüber hinaus untersucht er transkulturelle Dimension von Erzähltexten sowie die Rezeption des Buddhismus in Europa.

Weitere Informationen

Anmeldung erbeten bis 9. Mai per Mail an office.ikga(at)oeaw.ac.at

Informationen

 

Termin:
13. Mai 2024, 17:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postsparkasse, 3. Stock, Seminarraum 3A
Georg-Coch-Platz 2
1010 Wien

Kontakt:
office.ikga(at)oeaw.ac.at
T: +43 1 51581-6400 und -6401
Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der ÖAW

 

MDMDFSS
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
1213 14 15 16 17 18
19 20 212223 24 25
26272829 1 2 3