Mo, 09.05.2022 18:00

Die Evolution fortsetzen

Wendell Lim gehört zu den Pionieren der synthetischen Biologie. Bei der CeMM-Landsteiner Lecture 2022 stellt er seinen Ansatz vor, aus modularen Komponenten synthetische Funktionen und Therapien zu entwickeln.

Wendell Lims ursprüngliches Interesse galt der biophysikalischen Chemie und der Strukturbiologie. Fasziniert von den grundlegenden Funktionszusammenhängen von Codierung und Exprimierung von Proteinen im Organismus begann er, Komponenten des Zellstoffwechsels, insbesondere der Signalverarbeitung, als mögliche „Werkzeuge“ synthetisch zu verändern. Mit den Design-Prinzipien im Fokus sollte es möglich werden, fehlerhafte Komponenten, Strukturen und Prozesse therapeutisch zu beeinflussen – so sein Anliegen.

Dieses Thema beleuchtet Wendell Lim bei der CeMM-Landsteiner Lecture 2022 „Beyond Evolution: Building New Cellular Functions and Therapies“. Auf Einladung des CeMM – Forschungszentrum für Molekulare Medizin der ÖAW gibt der Professor of Cellular and Molecular Pharmacology, Biochemistry & Biophysics, & Pharmaceutical Chemistry, UCSF (USA) einen Einblick in die Entwicklung des Fachgebietes. Er erläutert, wie es der synthetische Ansatz einerseits ermöglicht, Netzwerkstrukturen und Funktionszusammenhänge besser zu verstehen und darüber hinaus Signalkomponenten für Zell-Engineerung gezielt einzusetzen.

Weitere Informationen

Anmeldung

Informationen

 

Termin:
9. Mai 2022, 18:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie, Festsaal
Schwarzenbergplatz 4
1030 Wien

Kontakt:
Mag. Anna Schwendinger
T: +43 1 40160-70 092
CeMM – Forschungszentrum für Molekulare Medizin der ÖAW

 

MDMDFSS
1234 5
6 7 8 9 10 11 12
13141516 17 18 19
2021222324 25 26
27282930 1 2 3