Alois Wolf
emer. o. Prof. Dr. phil.

Alois Wolf

Korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse im Ausland seit 1996

  • Universität Freiburg

Forschungsbereiche:

  • Sprach- und Literaturwissenschaften
  • Mittelalterliche Literatur

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Kulturpreis des Landes Oberösterreich

Ausgewählte Publikationen:

  • Wolf, Alois (2010) Überbietendes Neuerzählen als Versuch der Vergegenwärtigung des "Wahren". Überlegungen zur volkssprachlichen Literatur um 1200. In Reihe: Sitzungsberichte / ÖAW, Philosophisch-Historische Klasse, 807; Wien: Verlag der ÖAW (149 Seiten).
  • Wolf, Alois (2007) Minne - Aventiure - Herzenjâmer. Begleitende und ergänzende Beobachtungen und Überlegungen zur Literaturgeschichte des volkssprachlichen Mittelalters. In Reihe: Rombach Wissenschaft : Reihe Litterae, 155; Freiburg im Breisgau/Wien u. a.: Rombach (352 Seiten).
  • Wolf, Alois (1995) Heldensage und Epos. Zur Konstituierung einer mittelalterlichen volkssprachlichen Gattung im Spannungsfeld von Mündlichkeit und Schriftlichkeit. In Reihe: Script-Oralia, 68; Tübingen: Narr (461 Seiten).
  • Wolf, Alois (1989) Gottfried von Straßburg und die Mythe von Tristan und Isolde.; Darmstadt: Wissenschaftl. Buchgesellschaft (337 Seiten).
  • Wolf, Alois (1986) Deutsche Kultur im Hochmittelalter. 1150 - 1250.; Essen: Athenaion (450 Seiten).