04.02.2019

Segeln gegen den Sonnenwind

Dem Magnetfeld der Erde ist es zu verdanken, dass uns der Sonnenwind nichts anhaben kann. Wie man den gewaltigen Teilchenstrom der Sonne – auch am Institut für Weltraumforschung der ÖAW – erforscht, erklärt der Astrophysiker Philippe A. Bourdin bei einer Vortragsreihe für Amateurastronom/innen in Graz.

© CLUSTER/ESA
© CLUSTER/ESA

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Bruno Besser vom Institut für Weltraumforschung (IWF) der ÖAW bietet das IWF in Kooperation mit dem Erwachsenenbildungsverein Urania in Graz Amateurastronom/innen die Möglichkeit zu Weiterbildung und Austausch. Bei der Veranstaltungsreihe „Die Welt der Astronomie“ stehen im Frühjahr 2019 Themen der beobachtenden Astronomie und der Astrofotografie sowie der Sonnenwindphysik und der Sternentwicklungs-Simulation auf dem Programm.

Philippe A. Bourdin, Astrophysiker am IWF, stellt die gewaltigen Kräfte des Sonnenwinds, den schützenden Magnetschild der Erde und was die Wissenschaftler/innen am IWF zur Erforschung dieser Phänomene beitragen, unter dem Titel „Segeln gegen den Sonnenwind: Von der Erde zur Korona“ vor.

Weitere Informationen

 

Termin:
5. Februar 2019, 19:30 Uhr

Ort:
Österreichische URANIA für Steiermark
Burggasse 4/1, Kursraum 05
8010 Graz

Kontakt:
Mag. Alexandra Scherr   
T: +43 316 4120-414  
Institut für Weltraumforschung (IWF) der ÖAW 

 


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!