14.02.2013

Privatporträt

Die Darstellung realer Personen in der spätantiken und

byzantinischen Kunst

Im Rahmen des internationalen Workshops sollen Forschungen zu Anlässen und Formen privater Darstellungen in der Kunst vom Ausgang der Antike bis zum Ausgang des Mittelalters präsentiert werden. Während das römische Porträt in seinen verschiedenen Formen bereits Thema intensiver Forschungen war, widmen sich erst relativ wenige Studien den anschließenden Epochen der Zeit bis zur Eroberung Konstantinopels. Vor dem Hintergrund der umfassenden Wandlungsprozesse zwischen Antike und Mittelalter bietet das Thema der Anlässe und Formen privater Darstellungen einen sehr vielschichtigen Zugang zur bislang noch kaum in einen größeren Kontext gestellten Entwicklung des Porträts.

 Programm [PDF]


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!