18.11.2016

Als die Römer Emona befestigten

Der slowenische Archäologe Andrej Gaspari berichtet über aktuelle Grabungsfunde aus der Anfangszeit der Römer im heutigen Zentrum Ljubljanas.

Aus einem römischen Soldatengrab unter dem Kongresni trg in Ljubljana. © David Badovinac
Aus einem römischen Soldatengrab unter dem Kongresni trg in Ljubljana. © David Badovinac

Die Römer gründeten im ersten Jahrhunder BC an der Stelle des heutigen Ljubljana eine Militärbasis. Details zu dieser Zeit liefern nun aktuelle Grabungsfunde, wie der slowenische Archäologie Andrej Gaspari auf Einladung des Österreichischen Archäologischen Instituts der ÖAW (ÖAI) berichtet.

In seinem Vortrag „The Beginnings oft he Roman Emona“ stellt er die Forschungsarbeiten zu den militärischen und zivilen Zeugnissen aus der späten republikanischen und der frühen kaiserzeitlichen Periode vor. Neben dem neu entdeckten Stara pošta wird Gaspari die Nekropole unter dem heutigen Kongresni trg mit den Gräbern von Hilfssoldaten und den frühesten Überresten der mit einer Mauer umgebenen urbs quadrata am linken Ufer der Ljubljanica vorstellen.

Einladung

 

Termin:
18. November 2016, 17:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal
Sonnenfelsgasse 19
1010 Wien

Kontakt:
Mag. Astrid Pircher 
Tel: +43 1 4277- 27150
Österreichisches Archäologisches Institut der ÖAW - ÖAI

 


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!