Mag. (History), University of Vienna

Renée Lugschitz

Junior Scientist (OeAW/FWF)

 

 

Institute for Comparative Media and Communication Studies (CMC)
Austrian Academy of Sciences / Alpen-Adria University
1010 Wien, Postgasse 7, Austria

Email:Renee.Lugschitz-Kaltenbrunner(at)oeaw.ac.at


Academic Education

Academic Education

1991 – 1995 Study History (Vienna University)

Professional Career

Professional Career

Renée Lugschitz arbeitete ab 1989 als redaktionelle Mitarbeiterin im Kulturressort des Nachrichtenmagazins profil.

Von 1991 bis 1995 studierte sie an der Universität Wien Geschichtswissenschaft, parallel dazu baute sie die Öffentlichkeitsarbeitsabteilung des gemeinnützigen Vereins „Jugendzentren der Stadt Wien“ auf.

Nach ihrem Studium war sie ab 1995 als Redakteurin bei profil und Chefin vom Dienst (profil extra) tätig, danach von 2000 bis 2002 als Redakteurin bei Der Standard (Leiterin der Rondo-Reiseredaktion).

Seit 2003 war sie als freie Historikerin, Autorin, Lektorin und Übersetzerin in Österreich, Spanien und Deutschland aktiv.

Auβerdem war sie als Projektmitarbeiterin für Medienhaus Wien in Forschung und Qualitätskontrolle tätig, u.a. als Schlussredakteurin für Journalisten-Report I-IV und weitere Forschungsberichte, sowie bei internationalen Recherchen für Journalismus- und Konvergenzstudien. Gleichzeitig arbeitete sie am Aufbau und an der laufenden Aktualisierung der Bildungs-Website Publizistik.net mit.

Publications

Books and Monographs

Books and Monographs

Peer-Reviewed Articles and Book Chapters

Peer-Reviewed Articles and Book Chapters

  • Kaltenbrunner, A., Lugschitz, R., Karmasin, M., & Luef, S. (2019). How to Identify Journalists? Developing a Theoretical International Foundation for the Operationalisation of a National Comprehensive Survey of Journalists in Austria. Athens Journal Of Mass Media And Communications, 5, 233-252. Retrieved from https://www.athensjournals.gr/media/2019-5-4-1-Kaltenbrunner.pdf
  • Lugschitz, R. (2019). Collègues, égales et camarades. Les volontaires étrangères dans la guerre civile espagnole (1936-1939) [Colleagues, Equals, and Comrades. Female Volunteers in the Spanish Civil War (1936-1939)]. Cahiers D'histoire. Revue D'histoire Critique, 141, 19-36. Retrieved from https://journals.openedition.org/chrhc/9645#text
  • Lugschitz, R. (2018). Ausländerinnen im Spanischen Bürgerkrieg: Internationales Engagement in einem nationalen Konflikt [Female Foreigners in the Spanish Civil War: International Engagement in a National Conflict]. Comparativ, 28, 48-64.
  • Lugschitz-Kaltenbrunner, R. (2016). Pressebüro und Zensur im Spanischen Bürger*innenkrieg: Reporterinnen zwischen Journalismus, Propaganda und Überwachungg. Österreichische Zeitschrift Für Geschichtswissenschaften, 2016, 160-171.

Other Articles and Book Chapters

Other Articles and Book Chapters

  • Lugschitz, R. und K. (2019). Der ‚weibliche Blick‘ im Spanischen Bürgerkrieg – Reporterinnen im und über den Kampf zwischen Demokratie und Diktatur [The "female eye" in the Spanish Civil War - Female Reporters about the Fight between Democracy and Dictatorship][in print]. In W. D. Bettina Paur and Wolfgang Lamprecht (Ed.), Frauen.Medien.Krieg. (pp. 255-268). Berlin - Münster - Wien: LIT.
  • Karmasin, M., Kraus, D., & Lugschitz, R. (2017). Die ersten Kriegsberichterstatterinnen: Die neue Rolle von Journalistinnen im Spanischen Bürgerkrieg und ihr Beitrag zur Veränderung eines Berufsstandes. In S. Kirchhoff, Prandner, D., Renger, R., Götzenbrucker, G., & Aichberger, I. (Eds.), Was bleibt vom Wandel? Journalismus zwischen ökonomischen Zwängen und gesellschaftlicher Verantwortung (pp. 249-267). Baden-Baden: Nomos.

Research Papers

Research Papers

Popular Articles and Book Chapters

Popular Articles and Book Chapters

Lectures

Keynotes

Keynotes

Invited Lectures

Invited Lectures

Other Lectures

Other Lectures

Popular Lectures

Popular Lectures