• Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

    Weitere Informationen

Das Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften deckt ein weit gefasstes Forschungsspektrum innerhalb der Kulturgeschichte ab, das zeitlich einen Bogen von der Archaik bis in die byzantinische Zeit spannt und geographisch im gesamten Mittelmeerraum, in den römischen Donauprovinzen sowie in Iran und in Zentralasien angesiedelt ist.

Weitere Informationen


Aktuelles


Weiterlesen
Weiterlesen


Veranstaltungen



Social Media



Neuerscheinungen

A. PÜLZ (Schriftleitung)

CarnuntumJb 2019

Verlag der ÖAW 2020

Ina Eichner

Der Survey der spätantiken und mittelalterlichen christlichen Denkmäler in der Nekropole von Assiut/Lykopolis (Mittelägypten)

Mit einem Beitrag von Thomas Beckh (Die Keramik aus dem Survey am Gebel Assiut al-gharbi)

SCHMID Sebastian

Das norische Donaukastell Arelape/Pöchlarn

Reihe: Der römische Limes in Österreich, Band: 49

SCHINDEL Nikolaus - BARATOVA Larissa

Zwei Schatzfunde von "Bukharkhudat"

Drachmen aus dem Regionalen Museum Fergana