Dr.

Johannes Mattes

johannes.mattes@oeaw.ac.at
Tel.   (+43 1) 515 81 – 4405

 

BIOGRAPHIE

Geboren 1983 in Linz (Oberösterreich).

Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. 2013 Promotion in Wissenschaftsgeschichte. Seit 2014 Lektor am Institut für Geschichte der Universität Wien. Seit 2018 Postdoc bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe „Geschichte der ÖAW 1847-2022“ an der Österr. Akademie der Wissenschaften. Mattes war Gastprofessor an der École des Hautes Études en Sciences Sociales (Paris), Gastforscher an der Stanford University (CA) und der York University (Toronto) und ist assoziierter Forscher des Zentrums fürs Wissenschaftsforschung der Deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (Halle/Saale). Mattes wurde 2021 mit dem Bader-Preis für die Geschichte der Naturwissenschaften ausgezeichnet. Er ist Vorstandsmitglied der International Commission on the History of Geological Sciences and der History of Earth Sciences Society (USA). Seit 2021 ist Mattes Projektleiter bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am IKT.

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Geschichte der Naturwissenschaften vom 18. bis zum 20. Jahrhundert und ihre kulturellen Kontexte (insbes. Erdwissenschaften, Geographie, Kartographie, Archäologie, Zoologie, Nuklearmedizin)

  • Wissenschaftliche Infrastruktur und Zusammenarbeit, Expeditionen, Feldforschung, Gender, Verschneidungen zwischen Politik, Forschung und Öffentlichkeit

  • Geographischer Schwerpunkt: Mittel- und Osteuropa, "Orient" und Afrika

 

Zuständigkeiten am IKT

Leitung ausgewählter wissenschaftshistorischer Forschungsprojekte

 

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN

Johannes Mattes: Wissenskulturen des Subterranen. Vermittler im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ein biografisches Lexikon. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2019, 572 pp.

Johannes Mattes: Reisen ins Unterirdische. Eine Kulturgeschichte der Höhlenforschung in Österreich. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2015, 418 pp.

Johannes Mattes: Festrede und Festspiel als Formen kollektiver Repräsentation. Regierungsjubiläums-Feiern von Franz Joseph I. (1908) und die „Türkenbefreiungsfeiern“ (1933) im Vergleich. Frankfurt am Main: Peter Lang 2011, 156 pp.

Johannes Mattes: Imperial science, unified forces and boundary-work: Geographical and geological societies in Vienna (1850–1925). Annals of the Austrian Geographical Society, 162, 2020, pp. 155–210.

Johannes Mattes: “To look like an (earth) scientist”: Science popularization and professionalization based on the example of a photo album dedicated to the Viennese geologist Eduard Suess (1901). Earth Sciences History, 39(2), 2020, pp. 336–362.

Johannes Mattes: Talking about popular science in the metropolis: Learned societies, multiple publics and spatial practices in Vienna (1840–1900). In: Mitchell G. Ash (ed.): Science in the metropolis: Vienna in transnational context 1848–1914. New York: Routledge 2020, pp. 175–199.

Johannes Mattes: Mapping the Invisible: Knowledge, Credibility, and Visions of Earth in Early Modern Cave Maps. British Journal for the History of Science (accepted for publication).

Johannes Mattes: National spaces & deepest places: Politics and practices of verticality in speleology. Centaurus – International Journal of the History of Science and its Cultural Aspects, 62, 2020, pp. 670­–696.

Johannes Mattes: Entre nature et culture. Les grottes, cabinets de curiosités naturelles à l’époque moderne. Communications (École des Hautes Études en Sciences Sociales, Paris), 105(2), 2019, pp. 13–26.

Johannes Mattes: Mapping Narratives & Making Politics – Discourses on Space and Identity in the Correspondence of Jovan Cvijić. In: Jovana Brankov, Maija Drobnjaković (Eds.): The Balkan Peninsula of Jovan Cvijić. Historical Background and Contemporary Trends in Human Geography. Belgrade: Geographical Institute “Jovan Cvijić”, Serbian Academy of Sciences & Arts 2018, pp. 55–70.

Johannes Mattes: Travelling olms: Local and global perspectives on the research on Proteus anguinus (1700–1930). In: Fabio d’Angelo (ed.): The scientific dialogue linking America, Asia and Europe: Theories and techniques travelling in space and time. Naples: Associazione culturale “Viaggiatori” 2018, pp. 186–203.

Johannes Mattes: Underground Fieldwork – A Cultural and Social History of Cave Cartography and Surveying Instruments in the 19th and at the Beginning of the 20th Century. International Journal of Speleology, 44, 2015, pp. 251–266.

Weitere Publikationen

Vortragstätigkeit

 

PROJEKTE

(1) Wissen – Ökonomie – Öffentlichkeit: Wissenschaftlich-wirtschaftliche Gesellschaften in Wien (1850–1925)

(2) Forscherinnen, Diskurse, Handlungsfelder: Frauen in den wissenschaftlichen Gesellschaften Wiens (1870–1925)

(3) Concepts, Cooperation, and Boundaries: Nuclear Medicine Research in Austria during the Cold War

(4) Cooperative Action in the Network of Academies and Natural Science Associations (1870–1914)