969 Treffer:
Melos und Logos  
Das Gottfried von Einem Fest  
Planet in der Krise  
Herausforderungen und Chancen für kulturwissenschaftliche Forschung im 21. Jahrhundert  
Enlightenment and Statistics: Mitigation and Adaptation in Eighteenth-Century Habsburg Monarchy  
Jour fixe Kulturwissenschaften mit Tibor Bodnár-Király (ÖAW)  
Presse  
Pressekontakt Mag. Juliane Fink Tel.   (+43 1) 515 81 – 3310 Mail Download IKT-Broschüre  Gesammelte MedienreaktioneN  Anmeldung zum IKT-Newsletter Medienreaktionen Covid 19 Berichterstattung //  75 Jahre Kriegsende Berichterstattung   Interview: Wehrmacht und Widerstand. In: ÖAW News, 27.4.2021 (Link) Artikel: Geschichte, konzentriert an einem Ort. In: ORF Science, 27.4.2021 (Link) Interview: Tag der Republiksgründung. Anderes Heldengedenken. In: Ö1, 27.4.2021 (Link) Artikel: Vaterland und Muttersprache. In: Der Standard 16.4.2021 (Link) Interview: Ikonen Österreichs. Vom Werden des Landes. In: ORF Kulturmontag, 22.3.2021 (Link) Interview: Krieg und Völkermord: Wie Museen mit Verbrechen der Vergangenheit umgehen (ÖAW ScienceBites). In: Die Presse, Youtube 12.3.2021 . (Link) Artikel: Ein schlichtes Gedenken. In: Kurier, 25.2.2021. Artikel: Institutsporträt: das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte. In: Akademie Intakt, Ausgabe 2020f, Februar 2021 (Link) Artikel: Von „Helden“ und Henkern. In: 6020 Stadtmagazin, Februar 2021 (255), S. 12ff. (Link) Interview: Politikwissenschafterin Mokre: "Ausgegrenzte haben es jetzt noch schwerer". In: Der Standard, 7.2.2021 (Link) Rezension: Reform und Reaktion. In: Die Presse, 6.2.2021. (Link) Interview: Politikwissenschaftlerin Mokre: "Ausgegrenzte haben es jetzt noch schwerer". In: Der Standard, 7.2.2021 (Link) Artikel: Von „Helden“ und Henkern. In: 6020 Stadtmagazin, Februar 2021 (255), S. 12ff. (Link) Artikel: Ein schlichtes Gedenken. In: Kurier, 25.2.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum mit neuem Jahrbuch. In: orf.at, 31.1.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum gibt neues Jahrbuch heraus. In: vienna.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Wien: Jüdisches Museum präsentiert Jahrbuch „Die Zukunft der Erinnerung“. In: regionews.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum: Erinnern ohne „Zeitzeugen“. In: orf.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Die Frage nach dem Erinnern: Jüdisches Museum Wien mit neuem Jahrbuch. In: oe24.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum Wien präsentiert Jahrbuch „Die Zukunft der Erinnerung“, In: wien.gv.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum präsentiert Jahrbuch „Die Zukunft der Erinnerung“. In: top-news.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Jüdisches Museum präsentiert Jahrbuch „Die Zukunft der Erinnerung“. In: brandaktuell.at, 26.01.2021 (Link) Meldung: Jüdische Museum Wien präsentiert Jahrbuch „Die Zukunft der Erinnerung“. In: OTS, 26.01.2021 Meldung: Die Frage nach dem Erinnern: Jüdisches Museum mit neuem Jahrbuch. In: APA, 26.01.2021 Artikel: Im Fluss der Erinnerungen. In: ÖAW News, 22.01.2021 (Link) Artikel: Der Zusammenhalt ist brüchig geworden. In: ÖAW News, 18.01.2021 (Link) Artikel: Wie wir das Jahr 2020 erinnern werden. In: ÖAW News, 04.01.2021 (Link)  
Österreichisches Heldendenkmal  
Neuerscheinung Heidemarie Uhl, Richard Hufschmied, Dieter A. Binder (Hg.),  Gedächtnisort der Republik. Das Österreichische Heldendenkmal im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg. Geschichte – Kontroversen – Perspektiven, Wien-Köln-Weimar: Böhlau Verlag 2021, 464 Seiten, 392 farbige und s/w Abb. Mehr Gedächtnisort der Republik Das Heldendenkmal im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg ist der zentrale Ort staatlich-militärischen Gedenkens der Republik Österreich. Die Gedenkstätte für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs und die Habsburgische Armee wurde 1934 als Prestigeprojekt des Dollfuß-Schuschnigg-Regimes errichtet. Nach 1945 werden hier die geschichtspolitischen Widersprüche und Konflikte der Zweiten Republik manifest. Das offizielle Österreich gedachte hier sowohl der im Zweiten Weltkrieg gefallenen Wehrmachtssoldaten als auch dem Widerstand gegen das NS-Regime. Die konfliktreiche Geschichte des zentralen Gedächtnisortes der Republik bis zur gegenwärtigen Neugestaltung wird mit in den Beiträgen von Dieter A. Binder, Stefan Gugerel, Richard Hufschmied, Richard Kurdiovksky, Richard Lein, Peter Pirker, Anna Stuhlpfarrer und Heidemarie Uhl rekonstruiert.  
Evolution of early memory practices in post-genocide Rwanda (1994-2004)  
Jour fixe Kulturwissenschaften mit David Mwambari (King’s College London)  
„Apokalypsen, Utopien, Avantgarden“  
WERKSTATTGESPRÄCH  
Neuerscheinungen  
Information Reihe Theater der Habsburgermonarchie Veröffentlichungen zur Literaturwissenschaft Schriftenreihe des Komitees Österreich-Ungarn Reihe Slavica in den Wiener Zeitschriften und Almanachen des Vormärz Sonderpublikationen IKT Zitierrichtlinien Heidemarie Uhl, Richard Hufschmied, Dieter Binder (Hg.) Gedächtnisort der Republik Das österreichische Heldendenkmal im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg Wien: Böhlau 2021 Mehr Lászlo Levente Balogh & Christoph Leitgeb (Hg.) Opfermythen in Zentraleuropa 2. Februar 2021 Michael Ritter Geschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft Wien: Praesens 2021 Mehr SPRACHKUNST Beiträge zur Literaturwissenschaft, Jahrgang LI/2020 Literarischer Antisemitismus in Zentral- und Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert. Hrsg von Miloslav Szabó 2. Halbband Mehr Franz L. Fillafer Aufklärung habsburgisch. Staatsbildung, Wissenskultur und Geschichtspolitik in Zentraleuropa 1750-1850 Göttingen: Wallstein 2020 Mehr Michael Rössner, Daniel Graziadei (eds.): La narración entre lo fantástico y la posmodernidad: Adolfo Bioy Casares y Julio Cortázar, Hildesheim: Olms, 2020 Mehr SPRACHKUNST Beiträge zur Literaturwissenschaft, Jahrgang LI/2020 1. Halbband Mehr  
IKT  
Sprachkunst Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Postgasse 7/4, 1010 Wien Kontakt während des Umbaus: Vordere Zollamtstrasse 3, 1030 Wien T +43 1 51581- 3310/3328 E-Mail