Public Relations


L'eterna migrazione

Interview mit Walter Pohl

22.9.2018 Corrierre della Sera

Als die Sarazenen ihre Faust um Sizilien schlossen

Die Presse am Sonntag vom 20. Mai 2018

Artikel von Hellin Jankowski

Clemens Gantner spricht über die Sarazenen im frühmittelalterlichen Italien.

"© Arnold Burghardt"
© Arnold Burghardt

Mittelalterforschung zum Anfassen

Unterhaltsam und einfach verständlich boten Wissenschafter/innen des Instituts für Mittelalterforschung (IMAFO) bei der Langen Nacht der Forschung 2018 einen Einblick in ihre Themengebiete. mehr...


Interview mit Walter Pohl auf scilog

"Was eine Gesellschaft zusammenhält" – zu diesem Thema wurde Institutsdirektor Walter Pohl Ende Jänner 2018 von scilog, dem Magazin des Wissenschaftsfonds FWF, interviewt. Er präsentierte Ergebnisse des Spezialforschungsbereichs Visions of Community.

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage  wie Universalreligionen die Herausbildung einzelner Gemeinschaften und Identitäten beeinflussten. Ein interdisziplinäres Team untersucht durch vergleichende Forschungen an christlichen, islamischen und buddhistischen Beispielen die Wechselwirkung zwischen religiösen und politischen Gemeinschaftsvisionen im Lauf des Mittelalters.


Der Kaiser und sein Grabmal 1517–2017

Buchpräsentation vom 16. Jänner 2018 in der Domkirche St. Stephan

Böhlau Verlag
Renate Kohn (Hg.), Der Kaiser und sein Grabmal 1517–2017 – Neue Forschungen zum Hochgrab Friedrichs III. im Wiener Stephansdom

Interview mit Renate Kohn auf Radio Stephansdom

Stefanie Jeller von "radio klassik Stephansdom" interviewte Renate Kohn anläßlich ihrer Buchpräsentation "Der Kaiser und sein Grabmal 1517–2017 – Neue Forschungen zum Hochgrab Friedrichs III. im Wiener Stephansdom"

Volkssprachen als politische Strategie

"presseartikel"

Presse vom 29. April 2017

Download


Habsburgs Kunstscouts

Profil 20.3.2017

Ein Bericht über die von Andreas Zajic kuratierte Sonderausstellung Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof

profil vom 20. März 2017


Vienna Humanities Festival

ANDERNORTS / OUT OF PLACE

Mit rund 40 Gesprächen, Diskussionen und Vorträgen verwandelt das erste Vienna Humanities Festival den Karlsplatz in einen weiträumigen urbanen Salon. Was haben die führenden Intellektuellen zu den brennenden Fragen unserer Zeit zu sagen? Das diesjährige Motto „Andernorts/Out of Place“ hat seinen Ausgangspunkt in der aktuellen Flüchtlingskrise, geht aber weit über das Thema hinaus, um die Bewegung von Menschen, Dingen und Ideen als ein Fundament der Kulturgeschichte nachvollziehbar zu machen.
Mit einem Vortrag von VISCOM-Sprecher Prof. Walter Pohl

Völkerwanderung: ein instrumentalisierter Begriff

Sonntag 25.09.201613-14 Uhr, TU Wien Boecklsaal

Detailliertes Programm

Sciences ORF.at


Die Rätsel um Friedrich III.

Die Presse 23.4.2016

Renate Kohn über die Forschungen zum Friedrich-Grab im Stephansdom.

Die Presse vom 23. April 2016


Zehn Fragen an:

Byzantinistin Claudia Rapp


Eine unbequeme Goldkette

Spätmittelalter. Der elitäre Ritterorden vom Goldenen Vlies vertrat im 15. Jahrhundert das Herzogtum Burgund und damit bald die Habsburger.


Die Physikalische Soiree

Ö1 Campus Radio – Die Physikalische Soirée: 
Religion und frühes Mittelalter

Hören Sie das Gespräch von Mag. Lothar Bodingbauer mit Prof. Walter Pohl von Montag, 11. Mai 2015. 
Mehr zu dieser fünfteiligen Gesprächsreihe über Religion, Geschichte und Wissenschaft finden Sie hier
Die Physikalische Soirée können Sie auch in voller Länge als Podcast via http://www.physikalischesoiree.at oder iTunes abonnieren.


uni:view Magazin:

Werden wir aus der Geschichte klug?
(12. März 2015)


MIR-Text Nr. 5 von Karel Hruza 

„Die Ketzerprozesse gegen Jan Hus und Hieronymus von Prag“ wurde in der Konstanzer Presse beworben.


Gebildeter unter Halb-Barbaren

Interview mit Walter Pohl über Karl den Großen, Kurier, 27.1.2014


Stephansdom zeigt Reliquienschatz und Graffiti

Salzburger Nachrichten   
heute.at
vienna.at
Kleine Zeitung
Erzdioezese Wien


¿demokratie?

Interview mit Walter Pohl  am 25.11.2008


Coloman: Austria’s Irish Saint 

by Alexander O’Hara

Quellenverweis: Vienna Review, Oktober 2012


Abendländische Apokalyptik.

Zur Genealogie eines religiösen Motivs in der europäischen Kultur

Falter Heureka 3/12

Bericht über das interdisziplinäre DOC-team Projekt (2009–2012), das sich mit europäischen Weltuntergangsvorstellungen von der Spätantike bis zur Gegenwart beschäftigt.


"Beziehung Mensch und Landschaft"

Dolomiten, Juni 2012

Forschungsprojekt „Berg&Leute. Tirol als Landschaft und Identität“ – Podiumsdiskussion und Kunstausstellung


"Das gar nicht so finstere Mittelalter"

linke Seite
rechte Seite

Die Presse
25. Juli 2010


"Grabdenkmäler erzählen Geschichte"

Bezirksrundschau
29. April 2010 


"Steine zum Sprechen bringen"

Standard
20. Jänner 10


„Stephansdom: Inschriften im Visier“

Salzburger Nachrichten
24.7.2009


"Viele Völker – eine Fiktion"

KURIER 
15. Juni 2009


Filmbeiträge im ORF

(nicht mehr verfügbar)

ORF 2: „Alles was Recht ist – Streifzug durchs südliche Waldviertel“ (zur Sonderausstellung „Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof“), Sendereihe Erlebnis Österreich (28. Mai 2017)

ORF III: Karl Hohenlohe „Aus dem Rahmen“: Albrecht Dürer in Niederösterreich - Faszinosum Schloss Pöggstall (18. April 2017)
Der Film widmet sich ausführlich der von Andreas Zajic kuratierten Sonderausstellung in Schloss Pöggstall

ORF 1: „Maximilian – Der Brautzug zur Macht“ (3. März 2017)
In der Dokumentation gibt auch Manfred Hollegger Einblick in das Leben Kaiser Maximilians I.