Priv.-Doz. Mag. Dr. phil.

Peter Ruggendorfer

 

Telefon
+43-1-51581-3472

E-Mail
peter.ruggendorfer(at)oeaw.ac.at


Biographie

Biographie

 

geb. 1963

 

1981-1994

Studium der Klassischen Archäologie und der Alten Geschichte Altertumskunde in Wien (Mag. phil. 1994)

1991-1994

Mitarbeiter am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien (Dia- und Photothek)

1994-1998

Doktoratsstudium der Klassischen Archäologie in Wien (Dr. phil. 1998, Thema der Dissertation: Naos, Temenos, Kultbild und Altar. Archäologische Zeugnisse zum städtischen Herrscherkult der Antigoniden, Ptolemäer und Seleukiden und ihrer Vorgänger)

1989-2002

freier wiss. Mitarbeiter der Ausgrabungen in Limyra/Lykien (TR) (Bearbeitungen: archäologischer Kontext der Grabungen am Ptolemaion und in der byz. Oststadt)

1999-2000

wiss. Mitarbeiter der Kommission für Iranistik der ÖAW im FWF-Projekt „Archäologisch-sprachwissenschaftliches Corpus der Denkmäler mir lykischer Schrift“ (P 12709)

2000-2004

staff scientist am Institut für Kulturgeschichte der Antike (IKAnt) der ÖAW und Lektorat an der Universität Wien, Institut für Klassische Archäologie

2000-2006

Leitung der archäologischen und kunsthistorischen Untersuchungen am Mausoleum von Belevi

seit 2004

senior staff scientist am IKAnt

2007-2012

Leitung der Untersuchungen zur städtebaulichen Entwicklung und Geschichte von Alinda/Karien (TR)

2007-2016

Koordination des Projekts „Das Theater von Ephesos“ am IKAnt

2009-2013

nationaler Kooperationspartner im FWF-Projekt „Bankett und Grab“ (P 20953-G02)

seit 2011

Lehrbeauftragter am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege/Abteilung Baugeschichte und Bauforschung der Technischen Universität Wien

2011-2017

Kooperationspartner des internationalen, trans- und interdisziplinären Verbundprojekts „The Eucharist – its origin and contexts. Sacred meals, communal meal, table fellowship in Late Antiquity, Early Judaism and Early Christianity” der Universitäten Kiel, Oslo, Uppsala und Kristiansand

seit 2015

group leader der Arbeitsgruppe (AG) „Wohnen in der Antike“ am IKAnt

seit 2018

Leitung des Projekts „Case a Giardino in Ostia – archaeological context and virtual archaeology“ (FWF P 31438-G25)

2019

Habilitation für das Fach Klassische Archäologie an der Universität Innsbruck, Titel der Habilitationsschrift: "Das Mausoleum von Belevi. Archäologische Untersuchungen zu Chronologie, Ausstattung und Stiftung"

 
  

Publikationen

Download

Abgeschlossene Forschungsprojekte