Dr.

Ina Eichner

 

Telefon
+43-1-51581-3487

E-Mail
ina.eichner(at)oeaw.ac.at


Biographie

Biographie

1988 – 1995

Studium der Kunstgeschichte (Hauptfach), Christliche Archäologie und Klassische Archäologie an den Universitäten Marburg, Mainz und Heidelberg

 

1995

Wechsel zum Hauptfach Christliche Archäologie in Heidelberg

 

1998 - 2000 und 2003

Leitung eines Surveyprojektes zur Aufnahme frühbyzantinischer Wohnhäuser in der Türkei im Rahmen der Dissertation

 

1998

Zweimonatiges DAAD-Auslandsstipendium für die Türkei

 

1998 - 2001

Mitarbeiterin der Ausgrabung in al-Andarin (Syrien) unter Leitung von Prof. Christine Strube

 

2001

Angestellte an der Abteilung für Bodendenkmalpflege am Landesdenkmalamt Karlsruhe

 

2001 - 2004

Leitung der Ausgrabung eines Hauskomplexes im Rahmen der Ausgrabung in al-Andarin (Syrien) von Prof. Strube

 

2003

Reisestipendium der Fritz und Helga Exner-Stiftung für die Türkei im Rahmen des Stipendienprogrammes der Südosteuropa-Gesellschaft

 

2003

Grundständige Promotion an der Universität Heidelberg im Fach Christliche Archäologie bei Prof. Christine Strube

 

seit 2003

Lehraufträge an den Universitäten Heidelberg, Göttingen und Mainz

 

seit 2004

Leitung der Ausgrabungen in Deir el-Bachît

 

2004 - 2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ägyptologischen Institut der LMU München

2005 und 2010

Untersuchung des Stadions und der byzantinischen Monumente von Misis/Mopsuestia (Leitung des Misis-Projekts: Prof. Anna Lucia D’Agata, CNR Rom und Prof. Giovanni Salmeri, Universität Pisa)

2009

Survey der koptischen Denkmäler in Asyut / Mittelägypten. Kooperationsprojekt mit dem Ägyptologischen Institut der Universität Mainz und dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz im Rahmen der Forschungskooperation „Byzantinische Archäologie Mainz“ (BAM)

2009 - 2010

Forschungsstipendium am Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz für das Projekt: „Survey der koptischen Klosteranlagen Deir el-Meitin und Deir el-Azzam in Asyut/Mittelägypten“

2011 - 2012

Forschungsstipendium am Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz zum Projekt „Klöster und Pilgerheiligtümer in Ägypten“

2013 - 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz. Koordination des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Forschungsprojektes „Für Seelenheil und Lebensglück. Studien zum Byzantinischen Pilgerwesen und seinen Wurzeln“

2013

Survey der byzantinischen Monumente von Hadrianopolis in Paphlagonien (Türkei); Kooperationsprojekt zwischen dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz und der Universität Samsun (Prof. Dr. Vedat Keleş)

seit 1.2.2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturgeschichte der Antike der Österreichischen Akademie der Wissenschaften