© ÖAW

Dr.

Sebastian Prignitz

 

Telefon
+43-1-51581-3272

E-Mail
sebastian.prignitz(at)oeaw.ac.at


Biographie

Biographie

1980

geboren in Oldenburg (D-Niedersachsen)

1999

Abitur am Humanistischen Gymnasium

1999-2000

Zivildienst

2000-2006

Studium der Klassischen Archäologie, Gräzistik und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin

2002-2010

Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes (2006-2010 Promotionsstipendium)

2006-2010

Promotionsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Titel der Arbeit: "Corpus der Bauinschriften von Epidaurus"

2010

Promotion zum Dr. phil. mit dem Prädikat summa cum laude

2008-2011

wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-Projekts Der Neue Overbeck (epigraphische Lemmata)

2011-2012

Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts und der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik

2012-2015

wissenschaftlicher Mitarbeiter der Inscriptiones Graecae, Berlin

01/2014-07/2014

Member des Institute for Advanced Study, Princeton

01/2016-
12/2017

Lise-Meitner-Stipendiat an der ÖAW (FWF) mit dem Projekt "Epidauros. Ein Bauprogramm für Asklepios"

ab 01/2018 Mitarbeiter der Abteilung Documenta Antiqua (Arbeitsgruppe Antike Rechtsgeschichte und Papyrologie) des Instituts für Kulturgeschichte der Antike



Publikationen

Download

Forschungsschwerpunkte

  • Griechische Epigraphik, besonders: Bauabrechnungen und Inventare sowie deren bauhistorische und rechtliche Aspekte
  • Antike Kunst- und Stilgeschichte
  • Griechische Papyrologie
  • Interdisziplinäre archäologische und philologische Forschungen
  • Antike Künstlerschulen

Momentane Arbeitsvorhaben

  • Bauinschriften und Bauprogramm von Epidauros (Band II: 350-270 v. Chr.)
  • Neuedition der Traditiones Parthenonis und der Tabulae Poletarum im Rahmen der Inscriptiones Graecae (= IG II³ 2, Tabulae Magistratuum, fasciculus 1: Tabulae Quaestorum et Poletarum)