Österreichische Akademie der Wissenschaften

Institut für Mittelalterforschung
Abteilung Byzanzforschung

Eastern Mediterranean Studies
Research topics: Communities and Landscapes | Language and Cultural Heritage
 

 
Mitarbeiter | Publikationen | Links |

Repository | Videos | Science Education     ||     ÖBG | CFHB | PATRHIST


 
    
 

A-1040 Wien, Wohllebengasse 12-14, 3. Stock; Fax: (01) 51581-3440; Tel: (01) 51581-3429/3436, 3438, 3441/44

ehemals Kommission für Byzantinistik und Kommission für die Tabula Imperii Byzantini (bis 31.12.2005), 1.1.2006-30.6.2012 Institut für Byzanzforschung (IBF) im Zentrum Mittelalterforschung, seit 1.7.2012 Abteilung Byzanzforschung des Institutes für Mittelalterforschung

Das IBF war organisatorisch Teil des Zentrums Mittelalterforschung

INTERNATIONAL CONFERENCE
Linking the Mediterranean:
Regional and Trans-Regional Interactions in Times of Fragmentation (300-800 CE)
International Workshop

ZEIT: 11.-13. Dezember 2014
TAGUNGSORT: Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien
 
Organisation: David Natal, Johannes Preiser-Kapeller,
Kontakt | Program | Poster

SYMPOSIUM
Herbert Hunger - Akademiepräsident und Begründer der Wiener Byzantinistik
President of the Austrian Academy of Sciences and Founder of the Vienna School of Byzantine Studies

organisiert und veranstaltet von der Abteilung Byzanzforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, dem Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien und der Österreichischen Byzantinischen Gesellschaft


ZEIT: 9.-10. Dezember 2014
TAGUNGSORT: Wien, ÖAW, Herbert-Hunger-Haus, Theatersaal, Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien
 
Organisation: Ewald Kislinger, Andreas Külzer, Andreas Rhoby
Kontakt | Programm | Bericht ORF AT

NEUERSCHEINUNGEN DER WIENER BYZANTINISTIK
FORSCHUNGSGEBIET: TABULA IMPERII BYZANTINI - BUCHKULTUR

Andreas Rhoby: Byzantinische Epigramme auf Stein (= Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung, Band 3) , (Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band 474; Veröffentlichungen zur Byzanzforschung, Band 35)
Wien: Verlag der ÖAW 2014; ISBN13: 978-3-7001-7601-5, 2 Bände, 1047 Seiten mit 132 Seiten Bildteil,
Inhaltsverzeichnis | open access online edition

Friedrich Hild: Meilensteine, Straßen und das Verkehrsnetz der Provinz Karia, (Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band 464; Veröffentlichungen zur Byzanzforschung, Band 33)
Wien: Verlag der ÖAW 2014; ISBN13: 978-3-7001-7435-6, 73 Seiten und 57 Farbabbildungen
Inhaltsverzeichnis | open access online edition

Mihailo St. Popovic: Historische Geographie und Digital Humanities: Eine Fallstudie zum spätbyzantinischen und osmanischen Makedonien, (Peleus, Studien zur Archäologie und Geschichte Griechenlands und Zyperns, Band 61)
Ruhpolding, Wiesbaden: Verlag Franz Philipp Rutzen, in Kommission bei Harrassowitz Verlag 2014; ISBN13: 978-3-447-06950-2; 300 Seiten und 64 Tafeln
Inhaltsverzeichnis | Info

Christian Gastgeber: Miscellanea Codicum Graecorum Vindobonensium II: Die griechischen Handschriften der Bibliotheca Corviniana in der Österreichischen Nationalbibliothek. Provenienz und Rezeption im Wiener Griechischhumanismus des frühen 16. Jahrhunderts, (Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band 465; Veröffentlichungen zur Byzanzforschung, Band 34)
Wien: Verlag der ÖAW 2014; ISBN13: 978-3-7001-6835-5; 426 Seiten, 82 Tafeln
Inhaltsverzeichnis | online edition

     

PROJEKTPROGRAMM Digital Humanities: Langzeitprojekte zum kulturellen Erbe
der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
"Digitising Patterns of Power (DPP): Peripherical Mountains in the Medieval World"
Gastinstitution: Institut für Mittelalterforschung (IMAFO), ÖAW, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien

Die zentrale Fragestellung des Projektes besteht in der Analyse der Darstellung von Raum in mittelalterlichen schriftlichen Quellen, der Interaktion zwischen geformter und natürlicher Lebenswelt, der Aneignung von Land und der damit in Verbindung stehenden Etablierung neuer politischer und wirtschaftlicher Machtstrukturen. Dabei greift DPP auf drei unterschiedliche Fallstudien (Regionen) in einem vergleichenden Ansatz zurück, welche da sind: die Ostalpen, die historische Landschaft Makedonien und das historische Südarmenien. Mittels der Verflechtung historischer und archäologischer Daten sowie der Digital Humanities, d. h. der Geokommunikation und raumbezogener Visualisierungen, wird die Geographie der Mittelalters über heutige Grenzen hinweg erfaßbar gemacht. Dadurch wird DPP zu einem besseren Verständnis verschiedener Kulturen in einem globalen Kontext beitragen. Das Projekt-Team am Institut für Mittelalterforschung umfasst Experten für Byzanz, das westliche Mittelalter, Archäologie, historische Geographie, Geographie, Kartographie und Geoinformatik.

Dauer: 2015-2018 | Förderbetrag: € 750.000
Projektleiter: Mihailo Popovic, IMAFO/Abteilung Byzanzforschung (ABF) | Website

PROJEKTPROGRAMM: go! Digital-Programm
der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
"Mapping MEDieval CONflicts: a digital approach towards political dynamics in the pre-modern period"
Gastinstitution: Institut für Mittelalterforschung (IMAFO), ÖAW, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien

Das Projekt untersucht die Erklärungskraft von Konzepten der sozialen und geographischen Netzwerkanalyse für Phänomene des politischen Konflikts in mittelalterlichen Gesellschaften. Dabei verwendet MEDCON die netzwerkartige Strukturierung durch moderne Software nicht nur als Instrument für die Organisation der Daten, sondern als Werkzeug für die Rekonstruktion und Analyse sozialer Verflechtungen der Vergangenheit, die auch für Diskussionen über die (In)Stabilität politischer Strukturen in der Gegenwart relevant sind. Damit wird auch der zusätzliche Nutzen von digitalen Werkzeugen über die Datenerhebung hinaus für die Erarbeitung neuer Forschungsfragen demonstriert. Das Projekt-Team am Institut für Mittelalterforschung umfasst Spezialisten für das westliche Mittelalter, Byzanz, Archäologie, historische Geographie und Geoinformatik.

Dauer: 20 Monate (2014-2016) | Förderbetrag: € 105.600
Projektleiter: Johannes Preiser-Kapeller, IMAFO/Abteilung Byzanzforschung (ABF) | Website

PRESSEMELDUNG

Palimpsest Scythica des Dexippus (FWF-Projekt P24523-G19)
Verborgene Schriften sichtbar machen

Bericht online-Standard, 31. 10. 2014

Im Interview mit Jana Grusková

Achtung Fälschung!!

SYMPOSIUM
Die getäuschte Wissnschaft: Ein Genie betrügt Europa
Symposium zum mutmaßlichen 194. Geburtstag des Konstantin Simonides

Begleitende Ausstellung in der Aula des Institutes für Kunstgeschichte (Universität Wien, Campus, Hof 9), 1090 Wien
12.11.-12.12.2014
Vernissage: 12.11.2014, 20:00

ZEIT: 13.-14. November 2014
TAGUNGSORT: Universität Wien, Aula am Campus (Hof 1), 1090 Wien
 
Organisation: Andreas E. Müller, Lilia Diamantopoulou, Christian Gastgeber
Programm | Pressetext | Info | Facebook |

COOPERATION LBG - TLG

Dear friends and colleagues,
It gives us great pleasure to inform you that the Lexikon zur byzantinischen Gräzität (LBG) is now accessible online!
The online dissemination of the printed fascicles 1-6 of the LBG is the result of a collaboration between the LBG published by the Austrian Academy of Sciences (Österreichische Akademie der Wissenschaften) and the Thesaurus Linguae Graecae® (TLG®) at the University of California, Irvine.

The LBG is openly accessible online, independent of a TLG licence. Please, visit http://stephanus.tlg.uci.edu/lbg
Further fascicles will be provided online three years after their printed publication. Feel free to make extensive use and spread the word!

Erich Trapp and the team of the LBG

VIENNA DIALOGUES
People on the Move and the Things they Carry:
Historical, Social and Demographic Dimensions of Mobility in Byzantium and Beyond

Programm

ZEIT: 18. Oktober 2014
TAGUNGSORT: Wien, Institut für Byzantinistik und Neogräzistik, Postgasse 7/1/3, 1010 Wien
 

Kontakt

CONFERENCE
A Sociolinguistic Approach to Late Byzantine History Writing

ZEIT: 1-2 September 2014
TAGUNGSORT: Austrian Academy of Sciences, Wohllebengasse 12-14
ORGANISATION: Erich Trapp, Andrea Cuomo
 

Programme | Kontakt

SUMMER WORKSHOP
BYZANTINE EPIGRAPHY

ZEIT: 14.-20. Juli 2014
TAGUNGSORT: British School at Athens (BSA)
ORGANISATION: Ida Toth (Oxford), Andreas Rhoby (ÖAW)
 

Programm



WORKSHOP
Middle and Late Byzantine Poetry
Text and Context

ZEIT: 4. Juli 2014
TAGUNGSORT: Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien
ORGANISATION: Andreas Rhoby, Nikolaos Zagklas
 

Kontakt | Programm

LANGE NACHT DER FORSCHUNG
Who's who in Byzanz?

Die Station eröffnet Ihnen einen Blick auf das Byzantinische Reich und seine Gesellschaft. Wir stellen Ihnen unsere aktuellen Projekte vor, durch die wir ein klareres Bild von dem Lebensraum, der Sprache und der materiellen Kultur der Byzantiner erhalten.

ZEIT: 4. April 2014, 17:00-23:00
STANDORT: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz-Seipel Platz 1, 1010 Wien
 

Kontakt | Standort | Präsentation LNF | Poster





Workshop
Byzantine Lexicography and the Digital Age

TIME: 30. November 2013, 9:15-18:00
VENUE: Austrian Academy of Sciences | Institute for Medieval Research, Division of Byzantine Research | Wohllebengasse 12-14, Ground Floor, 1040 Wien  

Kontakt | Programm





Internationales Symposium
The Scholar and his Library
(Early Paleologan Period)

im Rahmen des FWF-Projektes P 24289-G18 (Edition der Kirchengeschichte des Nikephoros Xanthopoulos)

ZEIT: 12. Oktober 2013
TAGUNGSORT: Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik, Historicum, Raum 001, Geschwister-Scholl-Platz 1, D-80539 München
 
gefördert von: FWF Projekt P 24289-G18 | Fritz Thyssen Stiftung | Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik  

Kontakt | Programm | Poster

Interdisziplinäre Tagung
Konstantin der Große
Historische Persönlichkeit - Rezeption - Ausblick

ZEIT: 3.-5. Oktober 2013 (Eröffnung: 3. Oktober, 18:30. Italienisches Kulturinstitut, Ungargasse 43, 1030 Wien)
TAGUNGSORT (4.-5. Oktober): ÖAW, Wohllebengasse 12-14, 1010 Wien
 
Organisatoren: Verein Pro Oriente | Forschungsplattform Wiener Osteuropaforum | Italienisches Kulturinstitut Wien | Österreichische Akademie der Wissenschaften, Byzanzforschung | Universität Wien, Institut für Historische Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens; Institut für Klassische Archäologie; Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik




 

Kontakt | Programm

INTERNATIONALES SYMPOSIUM
Historiographie der Paläologenzeit zwischen Philologie und Soziolinguistik

ZEIT: 20. Juni 2013
ORT: ÖAW, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien, Parterre
 
im Rahmen des FWF Projektes P 23912-G19 (Imitation / Innovation im Wortschatz der spätbyzantinischen historiographischen Literatur)
Kontakt Andrea Cuomo | Programm | Poster | Soziolinguistisches Forum

BUCHPRÄSENTATION
Klaus-Peter Todt, Bernd Andreas Vest
TIB 15: SYRIA (Syria Prote, Syria Deutera, Syria Euphratesia)

ZEIT: 18. Juni 2013, 15.00-19.00
ORT: ÖAW, Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien
 
im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Historische Geographie  
Vortragende: Johannes Koder, John Bintliff, Klaus-Peter Todt, Bernd Andreas Vest, Mihailo Popovic, Andreas Külzer, Marlia Mundell Mango
Kontakt | Programm

NEU: SCHULPROJEKT RG+ORG2 Vereinsgasse Projekttitel: Wien - Konstantinopel - Istanbul (Februar - Mai 2013)
Abschlusspräsentation der Arbeitsgruppen im Theatersaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

ZEIT: 28. Mai 2013, 14.00-16.00
ORT: ÖAW, Herbert-Hunger-Haus, Sonnenfelsgasse 19, 1. Stock, 1010 Wien
Organisation: RG+ORG2 Vereinsgasse | Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Mittelalterforschung, Abteilung Byzanzforschung | Universität Wien, Institut für Byzantinistik und Neogräzistik

Programm | Poster | Bericht Wiener Zeitung (1.6.2013)




SOZIOLINGUISTISCHES FORUM

2. Sitzung:
Präsentation von Forschungsprojekten aus dem Bereich der Wiener und Prager Soziolinguistik / Textpragmatik innerhalb den Fachbereiche Philologie(n), Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Sprachphilosophie, Komparatistik, Soziologie etc.
Open event für alle Interessierte

Datum: 8. Mai 2013, 13.30
Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wohllebengasse 12-14, Seminarraum (Parterre)
Organisation: Dr. Andrea Cuomo, Doz. Dr. Christian Gastgeber, Dr. Pavlina Rychterová

Programm



SCHULPROJEKT BRG2 VEREINSGASSE (BRG 2, Vereinsgasse 21-23)
Besuch der Projektmitarbeiter an der Abteilung Byzanzforschung

Projekttitel: Wien - Istanbul (Februar - Mai 2013)
Organisation: BRG 2 Vereinsgasse | Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Mittelalterforschung, Abteilung Byzanzforschung | Universität Wien, Institut für Byzantinistik und Neogräzistik

Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Külzer, Dr. Johannes Preiser-Kapeller, Prof. Dr. Maria A. Stassinopoulou




   ... we are all friends
Become a friend of the Institute for Byzantine Studies at Facebook
   CFHB
   Informationsseite zum CFHB mit aktueller Liste der erschienenen und vorbereiteten Publikationen

CFHB    |    Conspectus

 
Medieninhaber: Österreichische Akademie der Wissenschaften; juristische Person öffentlichen Rechts (BGBl 569/1921 idF BGBl I 130/2003); Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien; diese Website dient zur Information über die wissenschaftlichen Aktivitäten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und setzt somit den gesetzlichen Auftrag um, die Wissenschaft in jeder Hinsicht zu fördern.