Die weltweit größte Fusionsanlage ITER wird derzeit im südfranzösischen Saint-Paul-lez-Durance errichtet. Ihr Ziel ist es, die wissenschaftliche und technologische Realisierbarkeit von Energiegewinnung aus Kernfusion zu demonstrieren. Nach seiner Fertigstellung werden Wissenschaftler das Verhalten des Plasmas unter ähnlichen Bedingungen untersuchen, die in einem zukünftigen Fusionskraftwerk zu erwarten sind. ITER wird als erste Kernfusionsanlage einen Überschuss an Energie erzeugen. Weiters wird ITER die für den Bau eines Kraftwerkprototyps („DEMO“) benötigten Testergebnisse für Schlüsseltechnologien wie z.B. Plasmaheizung, Diagnostik und Robotik liefern.

Das Hochtechnologieprojekt ITER wird in bisher einmaliger weltweiter Kooperation errichtet. Die Europäische Union trägt ungefähr die Hälfte der Kosten, der Rest wird von den sechs Partnern China, Indien, Japan, Republik Korea, Russische Föderation und USA aufgebracht. Der ITER Bau wird von der ITER Organisation und den Domestic Agencies der ITER Partner koordiniert. Die europäische Domestic Agency ist Fusion for Energy (F4E) mit Sitz in Barcelona (Spanien).

 

Für mehr Iinformationen besuchen Sie: http://www.iter.org/

 

Neuestes ITER Poster