Wednesday, 16. November 2016, 13:30

APIS Workshop

Das INZ (Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichteforschung) veranstaltete gemeinsam mit dem ACDH und dem ISR (Institut für Stadt- und Regionalforschung) vom 16-17.11.2016 einen Workshop zum Forschungsbereich Biographien.

Zu Beginn des Workshops stellten die drei Projekte (APIS - Austrian Prosopographical | Biographical Information System, HLS neu - Historisches Lexikon der Schweiz neu, NDB/BSB - Neue Deutsche Biographie/Bayerische Staatsbibliothek) ihre Arbeit in einer 20-30 minütigen Präsentation vor. Dabei standen besonders bestehende Probleme und geplante Entwicklungen im Fokus. Diese, aber auch Herausforderungen etwa im Bereich ‘Aufbereitung der Daten/Biographien’ und ‘Bereitstellung der Daten’  wurden in der anschließenden Session diskutiert. Dabei sollten die Teilnehmenden ein besseres Verständnis für die Lösungen der anderen Projekte bekommen.

Im Zuge der Aufbereitung der Daten/Biographien waren es vor allem NLP Tools und Systeme, die zur semantischen Anreicherung der Texte verwendet wurden, aber auch Tools für die Disambiguierung bzw. LOD Verlinkung von Meta-Daten kamen zum Einsatz. Das Augenmerk lag hierbei vorrangig auf Geburts- und Sterbeorten.

Ebenfalls diskutiert wurden Weboberflächen für Enduser und Visualisierungsmöglichkeiten.

Der Workshop fand vom 16-17.11 2016 im Seminarraum der Hollandstraße statt.

 

Kontakt
Christine Gruber