Programm 2016

Montag 12. September 2016

09.00 – 11.00

Eröffnung

Kleiner Festsaal

 

Wiebke Sievers, Kommission für Migrations- und Integrationsforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Christoph Reinprecht, Institut für Soziologie, Universität Wien

 

Keynote: The Syrian Humanitarian Crisis: Perceptions of Sustainability of Containment in the Region of Conflict

 

The peaceful protests in Syria early in this decade turned ugly in March of 2011. The speed with which Syria disintegrated into extreme violence and armed conflict between state security agencies, local peaceful demonstrators and non-state actors shocked the world; it also left the humanitarian aid regime in turmoil as agencies struggled to respond to the growing displacement crisis on Syria’s borders. This presentation   sets out to understand the perceptions of both Syria’s refugees as well as policy makers and practitioners, and the host community.  It seeks to understand the discrepancies between the perceptions and aspirations of each group in adequately addressing the protection needs of Syria’ s refugees in the context of a de facto policy of refugee  regional containment as well as  the non-binding nature of the neighbouring states’  obligations  to provide refuge.  

 

Kommentar: Ilker Atac, Universität Wien

Moderation: Julia Dahlvik, Österreichische Akademie der Wissenschaften

 

11.00 – 11.30

Kaffeepause

11.30 – 13.00

Panels

 

Hörsaal 31

Hörsaal 32

 

Panel 1: Methodische Herausforderungen bei Surveys mit AsylwerberInnen, Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten: Erfahrungen österreichischer und deutscher Erhebungen

 

Panel 2: MigrantInnen, Kriminalität und gesellschaftliche Beteiligung

 

Flüchtlinge schriftlich befragen? Methodische Herausforderungen und Erfahrungen aus der BAMF-Flüchtlingsstudie 2014

Susanne Worbs und Axel Böhm (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, DE) Abstract

 

Kriminalstatistiken als Erzählung über soziale Teilhabe von MigrantInnen

Arno Pilgram, Christina Schwarzl (Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie Wien) Abstract 

 

 

Qualifikationen von AsylwerberInnen und Arbeitsmarktintegration von Asylberechtigten in Österreich: Reflexionen zu möglichen biases zweier Befragungen

Paul Baumgartner und Roland Hosner (International Centre for Migration Policy Development) Abstract

 

Polizei und Justiz aus dem Blickwinkel von MigrantInnen. Eine kritische Programmatik für die Kriminal- und Rechtssoziologie

Katrin Kremmel (Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie Wien) und Andrea Kretschmann (Humboldt-Universität Berlin) Abstract 

 

Displaced Persons in Austria Survey (DiPAS):

Some methodological considerations from a pilot study in and around Vienna in fall 2015

Isabella Buber-Ennser (Wittgenstein Centre/Österreichische Akademie der Wissenschaften) Judith Kohlenberger (Wittgenstein Centre/Wirtschafts Universität Wien) Bernhard Rengs (Wittgenstein Centre/Wirtschafts Universität Wien/Österreichische Akademie der Wissenschaften) Abstract

Integration durch Kriminalität

Birgit Mennel (European Institute for Progressive Cultural Policies) und Monika Mokre (Österreichischen Akademie der Wissenschaften) Abstract

 

Moderation: Arno Pilgram (Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie Wien)

 

Moderation: Nicole Halmdienst (University of Linz)

 

 

13.00 – 14.00

Mittagspause

 

14.00 – 15.30

Panels

Hörsaal 31

Hörsaal 32

Panel 3: Flucht: Ansätze, Diskurse, Einblicke

Panel 4: Kriminalität und Strafe im Diskurs

Friedenslogische Migrationsforschung? Migration und Flucht aus der Perspektive der Friedens- und Konfliktforschung

Viktorija Ratković (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) Abstract

Zur Nennung der ethnischen Herkunft von StraftäterInnen in österreichischen und deutschen Medien. Berufsethische Vorgaben in Pressekodizes und deren Konsequenzen für denöffentlichen Diskurs über Migranten und Medien

Petra Herczeg (Universität Wien) und Horst Pöttker (Universität Dortmund) Abstract 

 

„Lastenverteilung“ oder „gemeinsamen Verpflichtung“?  Zivilgesellschaftliche Diskurse und europäische Solidaritätskonzepte in der ‚Flüchtlingskrise‘

Katharina Crepaz (Max Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik) Abstract

 

Die politisch-gesellschaftliche Verhandlung von Toleranz im Kontext religiös motivierter Gewalt

 Katharina Götsch (Universität Wien) Abstract

“From Destination to Integration” – First Experiences of Asylum Seekers from Afghanistan, Syria and Iraq arriving in Austria

Josef Kohlbacher (Österreichische Akademie der Wissenschaften) Gabriele Rasuly-Paleczek (Universität Wien) und Maria Six-Hohenbalken (Österreichische Akademie der Wissenschaften) Abstract

 

Integration durch Strafe: Die Normalisierung paternalistischer Diskursfiguren zur „Integrationsunwilligkeit“

 Markus Rheindorf (Universität Wien) Abstract

Moderation: Isabella Buber-Ennser (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

 

Moderation: Monika Mokre (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

15:30 – 16:00

Kaffeepause

16:00 – 17:30

Panels

Hörsaal 31

Hörsaal 32

Panel 5: Integration von Flüchtlingen in den österreichischen Arbeitsmarkt

Panel 6: Integration

„Die Entwicklung spezieller Integrationsmaßnahmen für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte in Österreich“

Saskia Koppenberg (International Organization for Migration) Abstract

A preferred labour force? Employment practices in the low-wage sector of the Austrian border region in regard to commuters from Czech Republic, Hungary and Slovakia

Laura Wiesböck (Universität Wien) Abstract

 

„Initiativen zur Arbeitsmarkteingliederung von Flüchtlingen“ Margit Kreuzhuber (Wirtschaftskammer Österreich) Abstract

Consequences of intra-EU mobility from Central and Eastern Europe in Austrian urban regions – Assessments from key stakeholders

Ursula Reeger (Österreichische Akademie der Wissenschaften) Abstract

 

Integration von Flüchtlingen – Erfahrungen aus OECD Ländern und Implikationen für die Politikgestaltung mit einem Fokus auf Österreich“

Anne-Sophie Schmidt (Organisation for Economic Co-operation and Development) Abstract 

 

Einflussfaktoren auf die regionale Integration und Bleibeabsichten von (hoch-)qualifizierten Zu- und Rückwanderern in Oberösterreich

Isabella Skrivanek, Anna Faustmann, und Lydia Rössl (Donau-Universität Krems) Abstract 

ModerationKatharina Benedetter, IOM 

Moderation: Philipp Schnell (Arbeiterkammer Wien)

 

17:30 – 18:00

Kaffeepause

:00

Abendveranstaltung

Kleiner Festsaal

Interdisziplinäre Podiumsdiskussion zum Thema Asyl

DiskutantInnen

Petra Dannecker (Universität Wien)

Margit Ammer (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte)

Robert Holzmann (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

Moderation: Christoph Reinprecht (Universität Wien)

Dienstag 13. September

09.00 – 10.30

Panel 7: Flüchten. Kommen. Bleiben

Staatliche Verantwortung für die Gesundheitsversorgung von Asylwerbenden

Horsaal 31

Flüchten: Die vergessene Verantwortung – Folteropfer im österreichischen Asylverfahren Sibel Uranüs (Universität Wien) Abstract 

Kommen: Die Impfpflicht in Zeiten der Migration – eine bipolare Patientin? Ingrid Jez (Universität Wien) Abstract

Bleiben: Anspruch geflüchteter Personen auf kultursensible Gesundheitsversorgung? – zum Spannungsfeld zwischen staatlicher Verantwortung und Health Literacy  Katharina Leitner (Universität Wien) Abstract

 

10.30 – 11.00

Kaffeepause

11.00 – 12.00

Panels

 

Horsaal 31

Hörsaal 32

Panel 8: Staatsbürgerschaft

Panel 10: Migration, Diversität, Care: Spielt Kultur eine Rolle?

Between Welfare Chauvinism and Deservingness – Party Positions on Economic Criteria for Naturalisation and Their Transposition in Austrian Citizenship Policies

Jeramias Stadlmair (Universität Wien) Abstract 

 

Beeinflusst die Erfahrung der Migration die Inanspruchnahme von Pflege- und Betreuungsleistungen?

Christoph Reinprecht, Ina Teresa Wilczewska und Jana Schultheiß (Universität Wien) Abstract

Probationary citizenship: What the study of regularisations can add to citizenship debates

Albert Kraler (International Centre for Migration Policy Development) Abstract

 

(Migrationsbedingte) Diversität in österreichischen Alten- und Pflegeheimen

Daniela Wagner (Universität Wien) Abstract

Moderation: Wiebke Sievers (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

Soziale, kulturelle und migrationsbezogene Hintergründe für subjektive Lebensqualität älterer MigrantInnen in Wien

Josepha Nell (Universität Wien) Abstract

 

12.00 – 13.00

Panel 9: Bildung

Cultural Care | Cultures of Care: Institutionelle Angebote für SeniorInnen in Wien und Berlin

Tatjana Thelen und Astrid Baerwolf (Universität Wien) Abstract

Deutschspracherwerb austrotürkischer Kindergartenkinder in Abhängigkeit von Bildungshintergrund der Eltern und Sprechsituationen zu Hause und im Kindergarten

Kumru Uzunkaya-Sharma, Maria Weichselbaum, Viktoria Templ (Universität Wien), Katharina Korecky-Kröll & Wolfgang U. Dressler (Österreichische Akademie der Wissenschaften) Abstract

 

 

Moderation: TBC

Anforderungen an migrationspädagogische Kernkompetenzen mit Blick auf das Primar- und Sekundarstufencurriculum im Rahmen der „PädagogInnenbildung NEU"

Manfred Oberlechner (Pädagogische Hochschule Salzburg)

 

 

Moderation: Wiebke Sievers (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

 


13.00 – 14.00

Mittagspause

14.00 – 15.30

Panels

Hörsaal 31

Hörsaal 32

Panel 11: Gesundheit und Pflege

Panel 12: Migration und Integration im Fokus der Wiener Stadt- und Integrationsforschung

Betreuungs- und Pflegebedarf älterer MigrantInnen: Bedarfsabschätzung und Herausforderungen“

Bernhard Perchinig und Katharina Schaur (International Centre for Migration Policy Development) Abstract Download study

 

Die Bedeutung wissenschaftlicher Forschung für Verwaltung und Stadtpolitik

Johannes Gielge (MA 18 - Stadtentwicklung und Stadtplanung) und Theodora Manolakos (MA 17 – Integration und Diversität) Abstract

 

„Migration und Sucht – Herausforderungen für die Präventionsarbeit“

Lydia Rössl und Anna Faustmann (Donau-Universität Krems) Abstract

 

Die Rolle der Meinungsforschung in der Migrations- und Integrationsforschung

Gert Feistritzer (Institut für empirische Sozialforschung GmbH) Abstract

 

Moderation: Ingrid Jez (Universität Wien)

Wissenschaftliche Institutionen als Auftragnehmer städtischer Forschung

August Gächter (Zentrum für soziale Innovation) Abstract

 

Kommentar: Barbara Herzog-Punzenberger (Johannes Kepler Universität Linz)

Moderation: Theodora Manolakos (MA 17 – Integration und Diversität)

15.30 – 16.00

Kaffeepause

 

16.00 – 17.30

 

 

Panels

Hörsaal 31

                                                                                                                                                                         Hörsaal 

Panel 13: Identitäten

Roundtable: Lebensqualität, Migration und demografischer Wandel: Dialog Wissenschaft – Verwaltung – Gesellschaft

Intergenerational value transmission in Polish immigrant families in Austria and Germany

Monica Potkanski (University of Vienna/Researcher at Strategic Foresight Group, Mumbai) Abstract

 

Kosmopolitisches kulturelles Kapital und soziale Distinktion

Michael Parzer (Universität Wien) Abstract 

 

An die Grenzen des Selbst: Identität & Diaspora

 

Angelika Frühwirt und Ana Mijic (Universität Wien) Abstract

Moderation: Jennie Carvill Schellenbacher (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

 

Welchen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderungen können Forschung und Innovation leisten?

 Abstract

Der demografische Wandel, i.e. die kontinuierliche umfassende Veränderung der Bevölkerung in Bezug auf Umfang und Struktur (z.B. Alter und Geschlecht, Ethnien und Sprachen), ist ein Prozess, dem alle modernen Gesellschaften unterliegen. Die aktuellen Migrationsbewegungen stellen die europäischen Gesellschaften vor neue Herausforderungen. Ziel dieses Roundtable ist es, den Dialog und Austausch zwischen ForscherInnen, PraktikerInnen sowie FTI-PolitikerInnen zu verstärken.

 

Inputs des Round Table:

Johannes Schweighofer, Abteilung VI/A/3, Internationale Arbeitsmarktpolitik (BMASK)

Terezija Stoisits, Beauftragte für Flüchtlingskinder in der Schule 

Sylvia Gaiswinkler (Gesundheit Österreich GmbH)

Kerstin Zimmermann, Abt. I 5 – Informations- und industrielle Technologien, Raumfahrt (BMVIT)

Matthias Reiter-Pázmándy, Abt. V/10 – Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften, Forschungsstrategien und Forschungsstrukturen (BMWFW)

Moderator: Oliver Lehmann