European Researchers' Night 2019

Termin: Freitag, 27. September 2019, 15:00 - 24:00 Uhr

Ort: Universität für angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtsstraße 7, 1030 Wien

Die European Researchers‘ Night ist ein Event, das europaweit jedes Jahr zur gleichen Zeit in vielen europäischen Städten stattfindet. Ziel ist es, das Interesse und die Neugier an Forschung und Wissenschaft bei Jugendlichen zu wecken. Sci4all ist Österreichs Beitrag zu dieser Veranstaltung.

Das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Wissenschaften (ÖAW) ist diese Jahr mit einem Teilchenphysikstand und einem Workshop vertreten.

Teilchenphysiker/innen des HEPHY geben Einblicke in die spannende Welt der Teilchenphysik. Das HEPHY beschäftigt sich mit der Erforschung der kleinsten Bausteine des Universums und wie diese miteinander interagieren. Um die Eigenschaften der kleinsten Bausteine des Universums untersuchen zu können, bedarf es großer Beschleunigeranlagen, in denen Teilchen auf höchste Energie beschleunigt und dann zur Kollision gebracht werden. In riesigen Detektoren werden die Spuren der Kollisionen erfasst und so die Natur der Teilchen und der beteiligten Kräfte untersucht. Die aufgezeichneten Daten werden mit aufwendigen Computerprogrammen analysiert und dienen der theoretischen Physik zur Überprüfung von Hypothesen. Besucherinnen und Besucher erfahren unter anderen, um welche Teilchen es eigentlich geht, wie man diese Teilchen beschleunigt und was passiert, wenn die Teilchen zusammenstoßen.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie unter: www.sci4all.eu

Sci4all wird veranstaltet vom Practical Robotics Institute Austria in Zusammenarbeit mit der University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), FH Campus Wien, Science Communications, Kinderbüro der Universität Wien und Universität für angewandte Kunst Wien.


European Reseachers' Night 2018

Termin: Freitag, 28. September 2018, 10:00 - 24:00 Uhr

Ort: TGM, Wexstraße 19-23, 1200 Wien

Die European Researchers‘ Night ist ein Event, das europaweit jedes Jahr zur gleichen Zeit in vielen europäischen Städten stattfindet. Ziel ist es, das Interesse und die Neugier an Forschung und Wissenschaft bei Jugendlichen zu wecken und die Bevölkerung stärker in die Wissenschaft einzubinden. Sci4all ist Österreichs Beitrag zu dieser Veranstaltung.

Das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Wissenschaften (ÖAW) ist 2018 mit einem Teilchenphysikstand und einem Workshop vertreten.

Teilchenphysiker/innen des HEPHY geben Einblicke in die spannende Welt der Teilchenphysik. Das HEPHY beschäftigt sich mit der Erforschung der kleinsten Bausteine des Universums und wie diese miteinander interagieren. Um die Eigenschaften der kleinsten Bausteine des Universums untersuchen zu können, bedarf es großer Beschleunigeranlagen, in denen Teilchen auf höchste Energie beschleunigt und dann zur Kollision gebracht werden. In riesigen Detektoren werden die Spuren der Kollisionen erfasst und so die Natur der Teilchen und der beteiligten Kräfte untersucht. Die aufgezeichneten Daten werden mit aufwendigen Computerprogrammen analysiert und dienen der theoretischen Physik zur Überprüfung von Hypothesen. Besucherinnen und Besucher erfahren unter anderen, um welche Teilchen es eigentlich geht, wie man diese Teilchen beschleunigt und was passiert, wenn die Teilchen zusammenstoßen.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie unter: www.sci4all.eu


European Reseachers' Night 2017

Termin: Freitag, 29. September 2017, 15:00 - 23:00 Uhr

Ort: TGM, Wexstraße 19-23, 1200 Wien

Die European Researchers‘ Night ist ein Event, das europaweit jedes Jahr zur gleichen Zeit in vielen europäischen Städten stattfindet. Ziel ist es, das Interesse und die Neugier an Forschung und Wissenschaft bei Jugendlichen zu wecken. BeSCIENCEd ist Österreichs Beitrag zu dieser Veranstaltung, der vom Practical Robotics Institute Austria in Zusammenarbeit mit dem Technologischen Gewerbemuseum (TGM) veranstaltet wird.

Das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Wissenschaften (ÖAW) ist 2017 mit einem Teilchenphysikstand und einem Vortrag vertreten.

Teilchenphysiker/innen des HEPHY geben Einblicke in die spannende Welt der Teilchenphysik und beantworten Fragen wie: „Was sind Quarks?“ und „Woraus besteht unser Universum?“. Besucher/innen begeben sich auf eine Reise über 13 Milliarden Jahre zurück in die Vergangenheit zum Ursprung unseres Universums und erfahren mehr über die Unendlichkeit des Weltalls, das Zeitalter der Elementarteilchen und warum die Teilchenphysik der Schlüssel zum Verständnis der allersten Augenblicke unseres Universums ist. Von der Entstehung der kosmischen Hintergrundstrahlung bis zum Urknall können Besucher/innen durch die ersten 380 000 Jahre unseres Universums navigieren, live den ständigen „Regen“ von kosmischen Teilchen beobachten und Teilchen mithilfe von Blitzen sichtbar machen.